Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7096
  • 19. Juni 2007, noch kein Kommentar

Mailand (queer.de) - Die Stadt Mailand wird mit einer Reihe von Veranstaltungen an den zehnten Todestag des schwulen Modemachers Versace erinnern.

Zum Gedenken an Versaces Liebe zum Theater hat der französische Choreograph Maurice Bejart ein zweiteiliges Ballettstück geschrieben, das den Titel "Danke, Gianni, In Liebe" heißt, und in der Scala aufgeführt wird. Andere Events sind eine Ausstellung mit Zeichnungen von Theaterkostümen, die auf den Straßen der Modestadt zu sehen sind, und die Gründung eine Stiftung für das europäische Institut für Design.

Die Schwester Donatella Versace verkündete die Pläne am vergangenen Freitag der Öffentlichkeit: "Für mich war Gianni ein großartiger Bruder, ein großartiger Mann und ein großer Künstler. Ein Genie, dass all das hier verdient."

Erst vor wenigen Tagen hatte Versaces Lebenspartner Antonio D’Amico persönliche Kleidung des Verstorbenen für einen guten Zweck versteigert. Der Erlös kommt einem Waisenhaus in Mailand zugute.

Gianni Versace war am 15. Juli 1997 vor seiner Villa in Miami Beach (Florida) erschossen worden. Sein mutmaßlicher Mörder Andrew Cunanan, ein wegen mehrerer Morde gesuchter schwuler Callboy, hatte sich später auf einem Hausboot in der Nähe des Tatorts das Leben genommen.

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®