Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7098

Berlin (queer.de) - Einen Scheck in Höhe von 100.000 Euro überreichten AnNa R. und Peter Plate vom Pop-Duo Rosenstolz im Anschluss an ihr ausverkauftes Benefizkonzert am Montag in der Berliner Columbiahalle an den Geschäftsführenden Vorstand der Deutschen AIDS-Stiftung, Dr. Ulrich Heide. Auch der Schirmherr der Veranstaltung, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), freute sich über den Konzerterlös, der von der Stiftung geförderten Hilfsprojekten für Menschen mit HIV/AIDS in Berlin zu Gute kommt. Die Stiftung verdankt damit dem Duo Rosenstolz die bisher größte künstlerische Einzelspende.

Mehr als 3000 Fans kamen zum Konzert-Highlight der diesjährigen Tournee "Das große Leben... geht weiter" der beiden Künstler, die sich bereits seit vielen Jahren für Menschen mit HIV und AIDS einsetzen. Auch den Gesamt-Erlös der aktuellen Single "Aus Liebe wollt ich alles" will das Rosenstolz-Duo an die Stiftung spenden.

Das Geld geht unter anderem an Betreute Wohnprojekte, Gruppenangebote für aidskranke Menschen, Krankenreisen sowie Betreuungsangebote für Migranten in Berlin. Ein Teil der Summe soll darüber hinaus für die Fortsetzung des Präventionsprojektes "Pick it up!" für jugendliche Migranten in Köln verwendet werden. (pm)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


#1 Luckylion
  • 20.06.2007, 07:09h
  • Find ich total toll. Anna und Peter sammeln ja schon bei jedem ihrer Konzerte Geld für die Aids-Hilfe. Schön, dass sie nun ihren großen Erfolg so positiv nutzen können.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 UeffckenAnonym
  • 21.06.2007, 06:51h
  • Selbst Betroffen, kann ich nur DANKE sagen bei soviel EINSATZ. Das gibt auch Mut sich selbst nicht Aufzugeben.UweGoerke.de
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JustusAnonym