Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7182

Bangkok (queer.de) - Das Novotel am Siam Square in Bangkok hat auf einen Boykottaufruf von Homo-Gruppen reagiert sich formal beim Ladyboy Sutthirat Simsiriwong entschuldigt. Mehr als hundert Lesben-, Schwulen- und Transgendergruppen hatten die Hotel-Gruppe kritisiert, weil sie Sutthirat den Eintritt in den hoteleigenen Club "Concept CM2" verweigert hatte. Das Hotel argumentierte, dass der Manager einer französischen Kosmetikfirma, der in Frauenkleidern und geschminkt in den Club wollte, vom Sicherheitspersonal zurückgewiesen wurde, weil ihn sein Personalausweis als Mann ausgab.

Sutthirat hatte gedroht, er werde das Hotel wegen Diskriminierung verklagen, sollte er keine Entschuldigung erhalten. Ein britisches Gay-Portal habe daraufhin Novotel wegen des Zwischenfalls kurzfristig das Label "gay-friendly" entzogen. Jetzt sei der Streit aber beendet, erklärte ein Sprecher des Portals. (dk)



#1 Böse MöseAnonym
#2 TimAnonym
  • 08.07.2007, 13:57h
  • Das zeigt wieder mal, dass wir viel erreichen können! Wir müssen uns nur endlich mal bewusst werden, welche Macht wir haben und sie auch endlich mal nutzen!!!

    Wir könnten soviel mehr erreichen (und viel schneller), wenn wir unsere Macht wirklich konzertiert nutzen würden....
  • Antworten » | Direktlink »