Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7197

München (queer.de) – In der bayerischen Landeshauptstadt wird es ab Mitte Juli eine neue und sehr spezielle schwule Kneipe geben. "Inside" heißt der Laden in der Pestalozzistraße 22, die von Hans Lehrer eröffnet wird. Der 65-Jährige ist bislang als der bayerische Muslim bekannt in der Stadt. Jetzt hat er auch sein öffentliches Coming-Out hinter sich. Mit seinem Partner Klaus Willbert bietet er eine Kneipe mit viel landestypischem Kitsch, die keine typische Szenekneipe werden soll. Zur Eröffnung werden die "Schwuplattler" auftanzen.

Hans Lehrer ist vor 40 Jahren zum Islam konvertiert, hat sich aber dennoch ab und an ein Bier schmecken lassen. Auch in einem Münchner Trachtenverein war er lange tätig. Dem war das homosexuelle Bekenntnis jetzt aber zu viel, wie Lehrer berichtet. Ihm wurde der Rücktritt aus dem Verein nahe gelegt. (cw)



45 Kommentare

#1 WolfgangAnonym
#2 MikeyAnonym
#3 tuxAnonym
  • 10.07.2007, 17:09h
  • Warum auch nicht? Gute idee, damit kann man dann auch zeigen, das Moslems eben nicht das Feindbild sind..
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MikeyAnonym
  • 10.07.2007, 21:36h
  • Erstmal isser Deutscher und hier mit der deutschen Kultur
    aufgewachsen. Kann man also gar nicht mit einem
    arabischen Muslim vergleichen.

    Zweitens legt der Verein ihm ja seinen Austritt nahe - soviel
    zur Toleranz.

    und drittens werden dort alle möglichen Schwule auftauchen
    in der Bar nur keine Muslime!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MarcelAnonym
  • 10.07.2007, 21:51h
  • @tux:

    Dir ist schon klar, dass Moslems deutscher (westeuropäischer) Herkunft eine ganz andere kulturelle Prägung, mit anderen Werten bzw. anderen Schwerpunkten bei den Werten haben, als es Moslems aus muslimisch geprägten Staaten haben, oder!?

    Deine Kommentare sind einfach schwachsinnig, vor allem auch, weil Du - egal was vorfällt - immer den Islam schön redest und Du bei vielen Dingen versuchst andere Leute in die rechte Ecke zu schieben, weil sie islamkritisch sind.

    SInd kritische Muslime wie Rushdie und Ayaan Hirsi Ali auch rechtsgerichtet?

    *lol*
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MarcelAnonym
  • 10.07.2007, 22:06h
  • Nochmal was zur Toleranz.

    Ich war Ende April in Amsterdam. Da gibt es einen Muslim-Gay-Bar ... bereits mehrfach Opfer von Brandanschlägen, obwohl die recht versteckt und kaum als schwule Bar erkennbar ist.

    Mal gucken, ob der Herr aus Bayern etwas mehr Glück hat mit seiner Bar. Es wäre ihm auf jedem Fall zu wünschen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FelixxxAnonym
  • 10.07.2007, 23:40h
  • @Mikey:
    Warum sollten dort keine Muslime hinkommen? Das ist doch Quatsch. Bei Türkgay-Partys sind ja auch einige?/viele?, ich weiß es nicht, man sieht es Menschen ja nicht an, MuslimInnen unter den BesucherInnen.
    Und wenn man dein Argument konsequent weitergeht, dürften auch keine KatholikInnen in der Szene sein. Ein klein wenig auf die Spitze getrieben, aber nur ein klein wenig.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HampiAnonym
  • 11.07.2007, 03:28h
  • ja, der olle Alte hat gut lachen: Er ist,siehe sein Name, ja mit Sicherheit ein urtypischer Deutscher und hat wohl auch nie in einem islamischen Staat gelebt. Er bedient natürlich auch ein schwules Klischee, respektive einen der vielen schwulen Fetische, in seinem Fall -kurze-Lederhosen. Das dürfte den Ledertrachtenvereinen ein Dorn im Auge sein, welche es sich verbitten, ihre Tracht in sexuellem Zusammenhang "missbraucht" zu sehen, selbst wenn Fetische natürlich harmlos sind. Ich bin selber ein Turnhosenfetischist, was sicher auch vielen schräg und schrill vorkommen
    muss, leider. Es ist einfach schwierig, für andere Geschmäcker Verständnis aufzubringen, ich finde es ja auch sehr seltsam, wenn ich sehe, dass es Fuss- und Sockenfetischisten gibt, also durfen andere Menschen ob meinem und anderen Fetischen ruhig auch den Kopf schütteln oder sich an die Stirn tippen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 tuxAnonym
  • 11.07.2007, 06:27h
  • @marcel: wenn du das, was ich schreibe, richtig lesen würdest und satzzusammenhänge verstehen könntest, glaub ews mir, dann würdest du nicht so einen müll von dir geben. oder wo steht, das muslime "rechts" seien?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MikeyAnonym