Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7327

Bern (queer.de) - Ein halbes Jahr nach Einführung des schweizerischen Partnerschaftsgesetzes sind bereits 1.127 Paare eine Homo-Ehe eingegangen. Schwule sind dabei weit eher begeistert vom neuen Zivilstand als Lesben: Nach einer AP-Umfrage waren 813 Homo-Paare männlich und 314 weiblich.

Nach einem Ansturm Anfang des Jahres nahmen die Trauungen kontinuierlich ab: Im Januar verpartnerten sich 376 Paare, im März waren es 201 und im Mai nur noch 169.

In städtischen Gegenden stößt die Homo-Ehe auf mehr Gegenliebe als auf dem Land. So hätten sich nach Angaben der Zürcher Aufsichtsbehörde für das Zivilstandswesen im Kanton 512 Paare verpartnert, die Hälfte davon in der Stadt Zürich. Im Kanton Uri hat es dagegen nur drei Homo-Ehen gegeben. Die Erfahrungen seien dennoch positiv: "Es waren schöne Zeremonien", erklärte Zivilstandsbeamtin Irma Loretz gegenüber der AP. (dk)



27 Kommentare

#1 PoldiAnonym
  • 26.07.2007, 14:19h
  • mein lieber mann, da hat sich der hampi aber mit seiner freundin rausgeputzt.
    ein fesches paar die beiden.
    die begehrte schweizer doppelpackung.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PeterAnonym
  • 26.07.2007, 15:04h
  • armer Hampi.....aber mit dieser Werbung bleibt die Kuh nicht lang allein und Hampi auch nicht.....bei so einem Kerl zieh ich freiwillig aufs Land....melken kann ich, aber die Kuh darf sich jemand anderes vornehmen...;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
  • 26.07.2007, 15:06h
  • Haha

    Wisst ihr woher dieses Bild kommt???

    Während der Fußball WM hat die Schweiz einen Werbefilm gesendet mit ein paar hübschen Männern und dem sinngemäßen Motto:

    Frauen, kommt in die fußballfreie Schweiz wenn eure Männer keine Zeit für euch haben, wir warten
  • Antworten » | Direktlink »
#4 seb1983
#5 DanielAnonym
#6 FredAnonym
  • 26.07.2007, 19:52h
  • Hallo Poldi,....

    woran hast Du den Hampi erkannt,und weshalb soll er mit dieser Kuh was haben ??
    Die hat doch ne Glocke um den Hals und kein Kruxifix -die ist doch garnicht katholisch
    Ich hab mir den Bergbubi eigenlich ganz anders vorgestellt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 fredAnonym
  • 26.07.2007, 22:03h
  • hm, gibt also auch fortschrittliche länder in europa. nur das das nicht doitschland ist
  • Antworten » | Direktlink »
#8 PoldiAnonym
  • 27.07.2007, 01:03h
  • @Fred
    das war eine spontane erkenntnis.
    der kerl lässt gesunden lebensstil, ein ausgeglichenes sexualleben sowie harmonie zwischen geist, körper und umwelt vermuten.
    animalsex unterstelle ich ihm keinesfalls.

    ob die dargestellte kuh katholisch ist, weiß ich nicht. aber es soll genug katholische und andere ideologisch verblendete kühe und ochsen geben, die auf saftiger weide nach trockenem heu spekulieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 zungenbrecherAnonym
  • 27.07.2007, 04:08h
  • @Fred
    anscheinend verwechselst du die schweizer mit euern südlich
    gelegenen landsmännern: die mehrheit der schweizer ist
    keineswegs katholisch... auch lebt nur ein kleiner teil auf
    almen und bestreiten seinen unterhalt mit landwirtschaft...
    die schweiz ist ein eher offenes und progressives land. die
    bevölkerung ist interessiert und normal gebildet. die
    schweizer besitzen das einzigartige privileg der direkten
    demokratie (der souverän ist gesetzesbestimmend) die
    schweiz verfügt über das höchste bip der welt - mit käse und
    berg-idyll lässt sich das doch wohl kaum schaffen...!?
    es gibt schrecklichere orte auf dieser welt...

    aber übel nehmen kann man dir deine unwissenheit ja
    eigentlich nicht: das entspricht vermutlich mal wieder dem
    schweizerischen klischee...
    der typ auf dem bild ist übrigens renzo blumenthal, mister
    schweiz 2006 und erfolgreicher geschäftsmann mit eigenem
    bio-label. das rind wurde mir bis dahin noch nicht vorgestellt...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 zungenbrecherAnonym
  • 27.07.2007, 04:08h
  • @Fred
    anscheinend verwechselst du die schweizer mit euern südlich
    gelegenen landsmännern: die mehrheit der schweizer ist
    keineswegs katholisch... auch lebt nur ein kleiner teil auf
    almen und bestreiten seinen unterhalt mit landwirtschaft...
    die schweiz ist ein eher offenes und progressives land. die
    bevölkerung ist interessiert und normal gebildet. die
    schweizer besitzen das einzigartige privileg der direkten
    demokratie (der souverän ist gesetzesbestimmend) die
    schweiz verfügt über das höchste bip der welt - mit käse und
    berg-idyll lässt sich das doch wohl kaum schaffen...!?
    es gibt schrecklichere orte auf dieser welt...

    aber übel nehmen kann man dir deine unwissenheit ja
    eigentlich nicht: das entspricht vermutlich mal wieder dem
    schweizerischen klischee...
    der typ auf dem bild ist übrigens renzo blumenthal, mister
    schweiz 2006 und erfolgreicher geschäftsmann mit eigenem
    bio-label. das rind wurde mir bis dahin noch nicht vorgestellt...
  • Antworten » | Direktlink »