Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7345

Düsseldorf (queer.de) - Man kennt ihn aus der Lindenstraße und einigen anderen Fernsehsendungen. Doch Georg Uecker ist auch auf den Theaterbühnen sehr aktiv.

Mit seiner Rateshow "Fang den Mörder!" hat er ein interaktives Stück geschaffen, bei dem auch das Publikum gefragt ist. Ein Mordfall ist zu lösen. Bekannte Darsteller, wie in der Vergangenheit etwa Dirk Bach, Ingolf Lück, Annette Frier oder Marie-Luise Marjan, tragen mit viel Spielfreude Krimis vor. Unterstützt werden sie von einem Pianisten und einem hauptberuflichen Geräuschemacher! So entsteht ein Live-Krimi-Hörspiel, dessen verzwickte Auflösung von "Kommissar Zuschauer" ermittelt werden muss. So wird fieberhaft gerätselt, hitzig diskutiert und schließlich mittels Teilnahmekarte der Täter erraten. Und wer gut kombiniert, hat die Chance, die "Goldene Tappert" zu gewinnen.

Der WDR hat das Potenzial dieser Show für seinen Fernsehsender entdeckt und strahlt am 11.August um 22.30 Uhr zum ersten Mal "Fang den Mörder!" im TV aus. Und live ist Uecker danach wieder am 9. September im Düsseldorfer Savoy-Theater zu sehen. (cw)



#1 wolfAnonym
  • 31.07.2007, 17:59h
  • hat der wdr ein imageproblem ? nachdem er von seiner schwulenfreundlichkeit seit jahren abstand nahm ?
    bei aller liebe, frische gesichter in diesem zusammenhang, wären sehr wünschenswert !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 RabaukeAnonym
#3 AlinaAnonym
  • 03.08.2007, 10:17h
  • Ist denn schon bekannt welche leute dieses mal zu besuch kommen?
    in dem artikel steht ja nur wer schon anwesend gewesen ist. lg
  • Antworten » | Direktlink »
#4 HannibalEhemaliges Profil
  • 06.08.2007, 21:33h
  • Kann die blöde Fratze nicht endlich mal von der Mattscheibe verschwinden? Gibt sicher genügend Nachwuchs-Schwuppen, die das genauso gut können und vor allem besser aussehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DavidAnonym
  • 20.08.2007, 17:47h
  • War letztens auf dieser Show in Köln, und es war grauenhaft. Herr Uecker kam zu spät (mehr als die Hälfte ohne ihn, aber dafür konnte er nichts), und es hatte den Anschein, als wäre er nicht die Bohne vorbereitet. Er war sehr abgemagert, und sah todkrank aus, und konnte sich augenscheinlich nicht wirklich konzentrieren. Er konnte nicht einmal dem Manuskript folgen, dass er vor sich liegen hatte.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Volker und GregorAnonym
  • 21.08.2007, 00:33h
  • Falls unser "Vorredner" mit "letztens" die Show von gestern meinte, da hatten wir echt einen anderen Eindruck. Klar is der Humor von dem Ücker nicht der Geschmack von allen, aber er brachte erst richtig Pepp und Stimmung rein. Wir haben Tränen gelacht und finden die Show voll kultig. Vielleicht sollteste dir die mal angucken, wenn der Ücker die komplett moderiert . Es wurde gestern erklärt, das er stundenlang in einem Zug festgesessen hat, der einen Menschen überrollt hatte. Das er trotzdem und das ohne sein eigenes Textbuch noch aufgetreten ist und voll Schwung reinbrachte finden wir klasse. (Unser "Vorredner" lässt diese Infos wohl absichtlich weg!) Wir kommen wieder und können die Show echt nur empfehlen.
  • Antworten » | Direktlink »