Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7388

Köln (queer.de) - Jetzt startet "DSDS"-Star und Nachwuchs-Rocker Max Buskohl (18) seine eigene Musik-Karriere – Er und seine Band "Empty Trash" unterzeichneten jetzt einen Vertrag bei EMI Music, wie das Kölner Unternehmen mitteilte. Im Juli war die Band erstmals durch Deutschlands Clubs getourt. Nach Angaben von EMI waren die Shows ausverkauft. Mit gewaltigem Presse-Echo ist Musiker Max Buskohl im April 2007 kurz vor dem Finale aus der Show "Deutschland sucht den Superstar" ausgestiegen. "Ich bin raus, weil ich dort keine Perspektiven für mich gesehen habe. Ich will gerne meine eigene Songs machen - und dafür ist DSDS einfach nicht das richtige Format." Nun geht der Berliner seine Musik-Karriere selbständig an. Unterstützung findet Max vor allem bei seinem Vater Carl Carlton (52), selbst erfolgreicher Gitarrist und Musiker: "Auf Max ist in letzter Zeit viel eingeprasselt, er hat seinen prominenten Status extrem schnell erlangt. Jetzt müssen Max und seine Band von einem Niveau abgeholt werden, auf das sich andere jahrelang vorbreiten konnten." Der Nachwuchs-Star ist für jeden Tipp seines Vaters dankbar: "Carl ist ein großes Vorbild für mich. Ich wollte immer genauso sein wie er!" (cw)



#1 FelixxxAnonym
#2 ThomasAnonym
  • 08.08.2007, 21:34h
  • ... wieso soll mich diese Meldung interessieren ... peng und wieder ist ein Sack Reis in China umgefallen!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ChrisAnonym
  • 09.08.2007, 09:36h
  • Das ist doch nen falscher 50iger!

    Quasi über Bohlen & Co. und DSDS lästern oder zumindest behaupten das das DSDS Konzept für Herrn Blumenkohl nicht passt. War das nicht von Anfang an klar?
    Herr Busenkohl hat das bis zu einem bestimmten Punkt ausgenutzt und zwar um ordentlich PR für seinen Truppe zu machen! Ich sag da nur Full (der) Trash!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 RabaukeAnonym
  • 09.08.2007, 10:46h
  • @Chris

    wenn Du Bitte bei einer gewissen Art von Sachlichkeit bleiben könntest? Es ist teilweise beschämend, wie Du den Nachnamen verunglimpfst!

    Ich wünsche dem Neuwcomer alles Gute und freu mich auf die erste Platte sehr.
    Wenn man Jemand nicht mag, sollte man dennoch immer fair und sachlich bleiben.
    Meinung sagen, Meinung vertreten ist voll und 100% ig in Ordnung. "Behandle jeden so, wie Du gern behandelt werden möchtest".

    Die Woche ist fast geschafft. Ich wünsch Euch einen schönen Tag und das bald anstehende, verdiente Wochenende oben drauf:)

    Euer Rabauke
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HansAnonym
  • 09.08.2007, 17:00h
  • Die EMI Music Group hatte in den letzten Monaten immer Erfolg mit seinen neuen unter Vertrag genommen Künstlern.

    Ob das der EMI auch mit diesen Neuling gelingt bezweifel ich doch sehr.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Der SebiAnonym
  • 09.08.2007, 20:10h
  • @ Chris

    Schaem dich, der Max ist doch einer von uns. Er ist (mindestens!) Bi, hat also auch mal mit nem Boy geknutscht. Wie kann man nur sowas Gemeines ueber ihn sagen, zumal er nicht mal komplett hetero ist (was seine Glaubhaftigkeit ebenfalls unterstreicht)!?!
    Lass ihn doch in Frieden und sei nicht so extrem voreingenommen Mensch!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 KaasAnonym
#8 nanuAnonym
  • 10.08.2007, 00:36h
  • Erst mal zusammen kuscheln und dann sehen wir weiter. Seit 30 Jahren geht's wo ferngesehen wird ja nur nach der Optik. Und da hat der Max was los, reicht völlig, muß mir nicht ne neumodische Mucke reinziehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 ChrisAnonym
  • 13.08.2007, 21:54h
  • @ch Leute, nehmt es nicht so verbissen!

    Ein bisschen Wortspielerei schadet in diesem Falle nicht und ich darf sagen, dass ich nicht nach der Sexualität gehe sondern ich gehe danach, wie jemand seine (taktischen) Spielchen treibt!
    Wenn ich denn nach dem Homobonus urteilen müsste, da wäre ja Mark M. an erster stelle!

    Für mich ist und bleibt der Herr Max ein schlechter Verlierer und ein Milchbubi. So is dat im Leben! Aber ihr könnt euch sehr gerne seine CD´s kaufen! Wünsche Euch viel Spaß mit dem Zeug!
    Grüße vom Chris :O)
  • Antworten » | Direktlink »