Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7415

Treviso (queer.de) - Hunderte Italiener haben am Samstag in der norditalienischen Stadt Treviso gegen Vizebürgermeister Giancarlo Gentilini demonstriert. Der Lega-Nord-Politiker hatte zuvor in einem Radiointerview die "ethnische Säuberung" von Schwulen verlangt (queer.de berichtete). Wie Reuters berichtet, versammelten sich die Aktivisten vor dem Rathaus und verlangten den Rücktritt Gentilinis. Manche von ihnen trugen rosa Winkel. "Dieser Protest ist erst der Anfang einer langen Serie", kündigte Aurelio Mancuso, Chef der Homo-Gruppe Arcigay, an.

Derweil hat italienischen Medien zufolge die Staatsanwaltschaft erste Ermittlungen gegen Gentilini aufgenommen. Sie überprüft derzeit, ob die Aussagen des rechtslastigen Politikers strafrechtlich relevant sind.

In einem Fernsehinterview hat Gentilini inzwischen seine Aussagen wiederholt: "Die Schwuchteln müssen sich neue Städte suchen, in denen sie willkommen sind. Hier in Terviso gibt es keinen Platz für Schwuchteln oder dergleichen", so der stellvertretende Bürgermeister. (dk)



#1 IkaroAnonym
  • 13.08.2007, 16:08h
  • Mail und Fax:

    1) Rathaus Treviso:
    zum Postkarten schicken:
    Comune di Treviso
    Palazzo Ca’ Sugana Via Municipio, 16
    31100 Treviso (Italia)

    e-mail: urp@comune.treviso.it

    2) Fax und e-mail des Buergemeisters: (Gian Paolo Gobbo)
    Fax: 0039-422-658453 und 0039-422-658400
    e-mail: sindaco@comune.treviso.it

    3) Fax des Vice-Buergemeisters (Giancarlo Gentilini)
    0039 422 658400
  • Antworten » | Direktlink »
#2 berlin3000Anonym
  • 14.08.2007, 11:21h
  • Achtung bei den Vorwahlen:
    Nach Italien muss noch eine Null hinter der Ländervorwahl eingefügt werden
    (anders als bei anderen Ländern)

    also: 0039 - 022 - usw
  • Antworten » | Direktlink »
#3 berlin3000Anonym
  • 14.08.2007, 11:21h
  • Achtung bei den Vorwahlen:
    Nach Italien muss noch eine Null hinter der Ländervorwahl eingefügt werden
    (anders als bei anderen Ländern)

    also: 0039 - 022 - usw
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FloAnonym
  • 14.08.2007, 12:29h
  • Schön, dass es auch dort noch Menschen gibt, die bei der Idee "ethnischer Säuberungen" (egal, wen es betrifft) nicht wegschauen.

    Allerdings schade, dass es nur "hunderte" und nicht "tausende" waren. Eigentlich sollte bei solchen Forderungen (egal, wie man über Schwule denkt) jeder Demokrat auf die Straße gehen und demonstrieren....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JürgenAnonym
  • 23.08.2007, 13:06h
  • Dies ist ein eindeutiger Aufruf zum Rassenhass und sicher sind noch andere Straftatbestände erfüllt. Aufruf zu Gewalt, Landesfriedensbruch und dgl.

    Der Bürgermeister muss sofort suspendiert werden und wird hoffentlich von der Staatsanwaltschaft angeklagt.

    In Deutschland stehen auf solche Taten mehrere Jahre Gefängnisstrafe - ich hoffe, dass hier Ähnliches rauskommt. Man sollte es genau verfolgen.
  • Antworten » | Direktlink »