Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7431

Das neue HTC Touch könnte sich als iPhone-Killer erweisen.

Von Carsten Weidemann

Apples iPhone ist in den USA seit dem Verkaufsstart vor ein paar Wochen ein Verkaufsrenner, in Europa warten bereits viele ungeduldig auf das schicke Spielzeug. Doch bereits jetzt ist eine Alternative erhältlich, die sich als iPhone-Killer erweisen könnte. Das brandneue HTC Touch ist ein sensibles Smartphone, das erfolgreich bei Apple abgeschaut hat. Denn es hat eine innovative Benutzerführung, die auf die Bewegung des Fingers reagiert. Das Menü öffnet sich, wenn man von unten nach oben über das Display streicht. Einmal quer streichen, und man wechselt in die Untermenüs. Beinahe alle Funktionen lassen sich mit ein paar Fingerbewegungen erreichen und bedienen. Die Symbole sind groß genug, so dass auch Grobmotoriker die richtige Auswahl treffen. Das Tippen mit dem kleinen Stift, das man bislang bei den Smartphones so gewohnt ist, kann man sich sparen. Mit einer Ausnahme: Das Schreiben einer SMS geht mit dem Stöckchen immer noch schneller als mit dem Touchscreen und dem Daumen.

Im HTC Touch werkelt keine komplett neue Software. Die Benutzerführung ist nur ein Aufsatz auf dem Betriebssystem Microsoft Mobile 6. Wer die Streicheleinheiten-Oberfläche abschaltet, bekommt die übliche Darstellung angeboten. Es hat auch die regulären Programme wie abgespeckte Word-, Excel-, und Outlookversionen an Bord sowie Multimediaplayer für Audio, Video und Bilder.

Eine 2 Megapixel-Kamera liefert laut den ersten Testberichten brauchbare Aufnahmen bei Tageslicht. Im Smartphone steckt als Prozessor ein OMAP 850, der mit 201 MHz getaktet ist. Der Speicher beläuft sich auf 128 MByte ROM und 64 MByte DDR-RAM, die per Micro-SD-Karte aufgestockt werden können. Die Sprachqualität soll sehr gut sein, die Laufzeit des Akkus dagegen mit vier Tagen Standby-Zeit eher bescheiden.

Auch wenn es kein UMTS hat, mit W-Lan und GPRS/EDGE kommt man auf jeden Fall ins Internet. UMTS fehlt übrigens auch beim iPhone. Dafür ist es verdammt klein, flach und superschick.

16. August 2007



#1 operaTORAnonym
  • 16.08.2007, 18:57h
  • Also, den Technischen Daten nach wäre es keine Alternative.

    Denn erstens ist Microsoft Windows ddas letzte, was ich auf einem Mobiltelefon haben möchte. Dann wäre vielleicht Linux for Mobile eine Alternative.

    Zweitens reicht es mit dem verfügbaren Speicherplatz nicht im geringsten an das iPhone ran. Das "große" iPhone hat 6GB! Wenn dann müsste es das iPhone sein, denn auch bei dem werden die Preise fallen. Ausserdem hat es bereits ein Super OS.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DanielHAnonym
  • 07.09.2007, 21:29h
  • Bin im besitz der o2-version des htc touch. xda nova.

    Ihr könnt behaupten, was ihr wollt. Das Teil schlägt alle bisherigen Smartphones um WEITEN!

    Dank WM6 Prof. (besser als jedes andere OS für Smartphones) läuft es stabil, schnell und ist erweiterbar mit so ziemlich jedem Programm oder Spiel, das man sich für ein Handy/PDA vorstellen kann.

    Ganz abgesehen davon, dass das Teil tod-schick ist, ist die Verarbeitung sehr hochwertig. Das Display ist erstmals nicht eingelassen und bietet damit auch mit dem Finger bedienbare Elemente.

    Die Sprachqualität ist hervorragend! (Selbst bei der Freisprecheinrichtung)

    Und Menschen, die Vorurteile haben (was nichts anderes als Diskriminierung ist), sind eh nicht zu belehren.

    lg
    Daniel

    P.S.: Standby-Zeit 5 Tage!
  • Antworten » | Direktlink »