Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=7456
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Orden für Reggae-Sänger Gentleman


#6 genitalrastalöckchenAnonym
  • 22.08.2007, 12:06h
  • ...auch gut:

    Kulturrelativismus und konzerneigene Hassprediger

    In Jamaika wurden in den vergangenen Jahren zwei der prominentesten Schwulenrechtler ermordet: Brian Williamson und Lenford Harvey. Die Verbrechen waren allerdings nur insofern etwas besonderes, als die beiden Opfer prominent waren und die meisten Morde an Schwulen auf der Karibikinsel nicht heimlich geschehen, sondern durch einen Lynchmob.
    ....
    Doch während andere Hassprediger abgeschoben werden, darf Massiv bleiben - weil der Bertelsmann-Konzern mit ihm Geld verdienen will. Unter anderem dafür ließ der Konzern mit der "Urheberrechtsreform" gerade eben wieder seine Monopolrechte ausbauen.

    www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25996/1.html
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel