Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7566

Das frivole Varieté "Taboo" mit Tim Fischer und den Sorellas sorgt in Köln für Aufsehen. Freigegeben erst ab 18 Jahren!

Von Dennis Klein

Ein Zirkuszelt steht verlassen im hochmodernen Kölner Mediapark, das Internetfirmen, Rundfunkstationen und ein riesiges Kino beheimatet. Im September ist dieses Zelt, der funkelnde "Spiegelpalast" aus dem Roncalli-Fundus, das Zentrum des frivolen Köln: Von Mittwoch bis Samstag läutet täglich ab 21 Uhr die Show "Taboo – Im Rausch der Nacht" den Abend für die feierbegeisterten Rheinländer ein.

Auf die Beine gestellt wurde das Ganze von dem extrovertierten Künstlern Christoph Gobet und Rodrigue Funke, die als Sorellas (Italienisch für "Schwestern") seit drei Jahren im Zirkus Roncalli für Aufruhr sorgen. Sie sind nämlich das einzige rein männliche Trapez-Duo mit einer sehr offenen homoerotischen Komponente. In "Taboo" begrüßen sie sich vielsagend – statt eines Handschlages – mit einem herzlichen Kniff in den Nippel des Gegenübers. Und demonstrieren dann, warum sie in China und Paris Preise für ihre atemberaubenden Luftnummern erhalten haben. Außerdem zeigen sie viel nackte Haut – auch dafür gebührt ihnen Dank! Ihr langjähriger Freund Tim Fischer gibt dazwischen seine gewohnt offenen Songs zum Besten – er hat eigens für die Show Lieder mit verschärften Texten komponiert.

Dazwischen bringt so mancher Act das Publikum ins Schwitzen: Da wäre zum Beispiel Mukhtar, der sein Knochen und Wirbelsäulen so verdreht, dass sich so mancher Zuschauer vor Entsetzen schüttelt und einen weiteren Absinth-Cocktail bestellt. Dann fliegen wieder Hula-Hoop-Reifen durch die Landschaft. Der lustigste (und wohl auch frivolste) Auftritt bringt die Britin Ursula Martinez auf die Bühne. Sie zeigt, dass man als erfahrene Magierin rote Tücher wirklich aus jeder (JEDER!) Öffnung herausziehen kann.

Die Grande Dame Tomasz führt als Moderatorin souverän durch den Abend und besticht nicht nur durch eine exzellente Kleiderwahl. Zuschauer in der ersten Reihe müssen sich auf einige Frotzeleien einstellen. Sie werden dafür aber auch belohnt, wenn Magier Ully Loup Wasser in Schnäpse verwandelt. Ohne Alkohol macht die Show zwar auch Spaß – aber warum darauf verzichten "im Rausch der Nacht"?

8. September 2007

Taboo – Im Rausch der Nacht – noch bis zum 30. September mittwochs bis samstags um 21 Uhr im Spiegelpalast, Media-Park, Köln.



Tim Fischer im Glücksrausch

Deutschlands erfolgreichster Chansonstar hat einen Kubaner geheiratet und ist mit Ex-Freund Rainer Bielfeldt auf großer Tour. queer.de traf ihn zum Interview.
Tim Fischer: "Adam Schaf hat Angst"

Das Multi-Talent brilliert derzeit in dem Musical "Adam Schaf hat Angst". Dazu gibt es nun die CD.