Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7644

"Lasst Britney in Ruhe!" Mit diesem Videobekenntnis im Internet wurde ein 19-Jähriger über Nacht berühmt.

Von Christian Scheuß

Chris Crocker legt gleich los: "Lasst endlich Britney in Ruhe!" schreit der 19-Jährige in seine kleine Videokamera. Tränen schießen ihm in die Augen und die Wimperntusche verschmiert. Rund zwei Minuten lang beschimpft er die Medien, die seine über alles geliebte Britney Spears nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach langer Auszeit bei den MTV-Awards runtergeputzt hatten.

Wer Chris Crockers Videoblog kennt, das er bereits seit einer Weile führt, der ist nicht erstaunt über diesen emotionalen Ausbruch. Denn der Jungschwule hat nicht nur schauspielerisches Talent, er ist zudem ein wirklicher Hardcore-Fan. Sein Zimmer ist vollgestopft mit Britney-Devotionalien, die er gerne herzeigt.

Doch dann entdeckten die amerikanischen Medien seinen Clip, und damit begann eine Lawine. Erst machte sich der konservative TV-Sender Fox über den hysterischen Ausbruch lustig, dann führte man bei ABC per Webcam ein Interview mit Chris. Auch die Printmedien stiegen ein. Inzwischen wurde das Video rund 9,2 Millionen Mal angeklickt. In der YouTube-Bestenliste ist es auf Platz 15 hochgeschossen. Sein Videochannel hat mittlerweile über 55.000 Abonnenten. Und die Chris Crocker-Fans liefern sich wahre Kommentarschlachten mit homophoben YouTube-Usern.

"Ich habe sehr viele negative Reaktionen erhalten", berichtet Crocker selbst. Aber er fände es lustig, dass er für ein Video so viel Aufmerksamkeit bekomme, in dem er zum ersten Mal nicht geschauspielert habe: "Die Tränen waren echt".

Angeblich soll Crocker bereits eine eigene TV-Show angeboten worden sein. Auf jeden Fall ebbt der Hype um ihn noch nicht ab. Derzeit reagieren viele andere Videoblogger auf ihn. So heult ein Mann mit knallrot gefärbten Haaren in seine Kamera: "Britney, lass mich allein!". Und selbst der Schauspieler Seth Green ist in einer genialen Chris-Parodie aufgetaucht. Er schreit: "Lasst Chris Crocker in Ruhe!"






24.09.2007



Abtanzen mit Britney Spears

Die neue Single "Work Bitch" setzt wieder voll auf Dance- und Electro-Pop. In diesem Stil soll auch das neue Album "Britney Jean" sein.
Chris Crocker wird Pornostar

Im Alter von 23 Jahren will Chris Crocker ("Leave Britney Alone") sein Image als Heulsuse ablegen - und heuert bei Chi Chi LaRues Pornolabel als Darsteller an.
Chris Crocker lässt Britney nicht in Ruhe

Chris Crocker findet sein früheres Idol Britney Spears nicht mehr so prickelnd.
Chris Crocker ist zurück

Der Youtube-Star ("Leave Britney alone") hat eine heiße Single aufgenommen.

14 Kommentare

#1 RabaukeAnonym
  • 24.09.2007, 12:08h
  • Die Welt hat auch echt keine anderen Sorgen und Probleme. Ich finde das ganze lächerlich!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Goatees4Ever
  • 24.09.2007, 16:18h
  • Chris Cocker ist nur peinlich, aber "es" hat wohl in den USA ein Faß aufgemacht - egal.
    Was mir fehlt, ist ein Video auf YouTube, mit einem pubertierenden, kopulenten Teeniemädchen, in knallengen Jeans und bauchfreien Top, die in die Kamera reinheult: "Laßt Bill in Ruhe! Er ist nicht schwul!!!!" Oder habe ich auf YouTube evtl. etwas verpaßt???
  • Antworten » | Direktlink »
#3 luke12Anonym
  • 24.09.2007, 17:03h
  • Das darf doch nicht wahr sein. Meine Güte Kleiner, such dir einen Job, ein Hobby und jemanden, der es dir mal ordentlich besorgt. Das Gleiche empfehle ich auch Britney, dann verschont sie uns vielleicht endlich mit ihrem fehlenden Talent!!! Es gibt halt Stars, die verdienen ihre Fans.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Kai77Anonym
  • 24.09.2007, 18:23h
  • Es ist toll, wenn die Jugend Vorbilder hat und dafür bis ans Äußerste geht! Mich würde interessieren: Was sagt Miss Crocker zur Irakpolitik?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SvenAnonym
#6 cinnamonProfil
#7 cole12Anonym
  • 25.09.2007, 00:17h
  • Der Junge ist 19 und nicht 9. Hat der wirklich keine anderen Probleme? Während Gleichaltrige in den Irak geschickt werden und sterben, hat dieser Hampel nichts anderes zu tun, als in irgendeine Kamera zu flennen, in der Hoffnung ein flachköpfiger Regisseur entdeckt die kleine Heulboje. Der sollte mal ein paar Tage in eine der vielen amerikanischen Armenküchen gehen, da kommt er vielleicht mal mit einem Hauch Realität in Berührung. Erst strafen die Amis uns mit Britney, Paris und Konsorten und jetzt noch diese Hirnlosen, die glauben, dass sie ebenso wie ihre Vorbilder vollkommen talentfrei Karriere machen können. Das Schlimme ist, das dieses Konzept wahrscheinlich auch noch aufgeht.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 MarkHBAnonym
#9 DortmunderAnonym
  • 25.09.2007, 16:48h
  • ...irgendwie schein an dem Spruch ja etwas wahres zu sein: Amerikaner entwickeln sich bis sie 14 sind, danach wachsen sie nur noch!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 BjörnAnonym
  • 26.09.2007, 03:09h
  • Noch zwei solcher Auftritte und ich melde mich bei einem dieser Homosexuellen-Umerziehungsprogramme unserer geliebten amerikanischen Freunde an. (Und von wegen "niedlich" - Seth Green ist niedlich. Sehr schön, wie er sich zweimal nachschminkt. *LOL*)
  • Antworten » | Direktlink »