Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7657

Stockholm (queer.de) - Die europäische Organisation der CSD-Veranstalter (EPOA) hat am Wochenende in Stockholm entschieden, dass die polnische Hauptstadt Warschau 2010 den Europride austragen wird. Der Warschauer CSD war die vergangenen Jahre stets höchst umstritten. So hatte noch 2005 Lech Kaczynski, damals Warschauer Bürgermeister und jetziger polnischer Präsident, den CSD noch verboten. Als dieser trotzdem stattfand, kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Schwulen und Lesben, Rechtsradikalen und der Polizei (queer.de berichtete).

Die EPOA will mit dem ersten Europride in Osteuropa ein Zeichen setzen: "Andere Städte wie Moskau und Riga müssen lernen, dass es nicht akzeptabel ist, wenn Schwulen und Lesben das Recht verwehrt wird, in der Öffentlichkeit zu sein", erklärte EPOA-Chef Robert Kastl.

Der Europride wird seit 1992 jedes Jahr in einer anderen Stadt durchgeführt. So fand er 2004 in Hamburg statt. Im kommenden Jahr wird der europäische CSD in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ausgetragen, für 2009 hat Zürich bereits im vergangenen Jahr den Zuschlag erhalten. (dk/pm)



#1 Thom_ass1973
  • 25.09.2007, 16:28h
  • da kann dann ja das Motto nur zurück zu den Wurzeln heissen! Geil endlich kommt mal wieder ein CSD der den Anspruch Demo zu sein auch verdient!! Bin nur mal gespannt ob sich die Partymäuschen aller Länder auch trauen nach Polen zu reisen, oder ob´s ihnen zu heiss sein wird ?!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 leftqueersAnonym
  • 26.09.2007, 08:59h
  • na, wollen wir mal hoffen, das Polen bis dahin etwas Schwulenfreundlicher geworden ist. Und das bis dahin die Regierung in Warschau endlich wieder eine Normale ist....
  • Antworten » | Direktlink »