Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7670
  • 27. September 2007, noch kein Kommentar

"The Ritz" über eine Flucht in die Gay-Sauna und andere New Yorker Premieren im Herbst und Winter.

Von Carsten Weidemann

The show will go on! Auch in diesem Herbst und Winter wartet die Theatermeile Broadway in New York City wieder mit Altbekanntem und Neuem auf. Neu im Spielplan sind die Musicals "Young Frankenstein" und "The Little Mermaid", die Komödien "Pygmalion" und "The Ritz" sowie das Drama "Mauritius" und der Thriller "The Overwhelming".

Für das schwule Publikum besonders interessant ist das Revival von The Ritz. In dem Stück rund um Verwechslung und Versteckspiel flüchtet sich die Hauptfigur Gaetano vor seinem schwulen Schwager in ein vermeintliches türkisches Bad. Als er herausfindet, dass es sich bei "The Ritz" um eine Sauna nur für Männer handelt, beginnt eine rasante Komödie. Dieses Musical ist im Theater Studio 54 zu sehen.

In Mel Brooks Komödie Young Frankenstein reist der Protagonist nach Transsylvanien, um auf den Spuren seines Großvaters zu wandeln und heraus zu finden, wie dieser einst tote Materie zum Leben erweckte. Das Musical beruht auf dem gleichnamigen Film und wird vom 11. Oktober an im Hilton Theatre zu Gast sein.

Die schimmernde Bühnenkulisse des Musicals The Little Mermaid lässt den Zuschauer in eine Unterwasserwelt eintauchen. Produziert von Disney Theatricals wird die Geschichte von Liebe, Intrigen und der Macht der Träume ab dem 6. Dezember im Lunt-Fontanne Theatre gespielt.

Shakepeare`s Komödie Merry Wives of Windsor diente dem Musical "Lone Star Love" als Vorlage. Kurz nach dem Bürgerkrieg buhlt der Alliierte "Colonel John" Falstaff um die Gunst zweier Frauen. Da diese allerdings mit wohlhabenden Viehzüchtern verheiratet sind, wird dem Zuschauer bald klar, dass der "Colonel" nicht nur ein Auge auf die Damen geworfen hat, sondern auch auf das Geld und Land der Ehemänner. Gezeigt wird das Stück ab dem 3. Dezember im Belasco Theatre.

Ein weiteres neues Musical ist A Catered Affair, das auf dem gleichnamigen Film basiert. In den fünfziger Jahren muss sich ein Ehepaar aus der Bronx entscheiden, ob es seine gesamten Ersparnisse in ein Familienunternehmen investiert oder die Hochzeit der einzigen Tochter mit deren verschwenderischen Affäre ausrichtet. Zu sehen ist die Geschichte des Ehepaars, das an die Grenzen seiner Belastbarkeit getrieben wird, ab dem 17. April 2008 in einem Jujamcyn Theater.

Nicht das erste Comeback am Broadway feiert in diesem Jahr das bekannte Bühnenstück Pygmalion (es diente dem Musical "My Fair Lady" als Vorlage). Auch in dieser Saison können die Zuschauer wieder gespannt verfolgen, wie Henry Higgins aus der einfachen Eliza Doolittle eine feine Dame mit hohen Gesangskünsten macht. Gespielt wird "Pygmalion" im American Airlines Theatre.

Im Stück Mauritius geht es, wie der Name schon vermuten lässt, um Briefmarken. Zwei Schwestern erben ein reiches Vermächtnis ihrer Mutter und sind auf der Suche nach einem Händler, dem sie vertrauen können. Das Stück wird im Biltmore Theatre aufgeführt.

In dem Off-Broadway-Theaterstück The Overwhelming dagegen geht es um eine Familie, die 1994 einem Freund in Not in Ruanda zu Hilfe kommt. Zu sehen ist es im Laura Pels Theatre in der 111. Straße.

27. September 2007