Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7703

Mailand (queer.de) - Die italienische Sängerin Milva wurde Opfer eines Raubüberfalls in ihrer eigenen Wohnung in Mailand. Am Samstagabend bekam die 68-Jährige Besuch von zwei vermummten Männern, die die schlafende Künstlerin überraschten. "Bleiben Sie ruhig, dann passiert Ihnen nichts", wurde ihr gedroht.

Über ein Fenster sind sie eingestiegen und durchsuchten die Wohnung nach einem Safe und Wertsachen. Mit rund 5.000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 70.000 Euro ziehen die Gangster ab, nachdem sie Milva noch mit der Faust zu Boden geschlagen haben. "Zwei Stunden Terror" seien es gewese, meinte die Sängerin, die unter Schock steht und ihre Konzerte in Berlin absagen musste.

Milva steht seit den sechziger Jahren auf der Bühne. In Deutschland wurde sie in den Siebzigern bekannt. (cw)



#1 wolfAnonym
  • 02.10.2007, 15:47h
  • ist ja fast noch glück im unglück, von dem schock abgesehen.
    schade um die konzerte im berliner ensemble, milva hat sich ohnehin sehr rar gemacht und in den medien taucht sie leider auch kaum noch auf.
  • Antworten » | Direktlink »