Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7725
  • 07. Oktober 2007, noch kein Kommentar

18 englischsprachige Songs von Hildegard Knef auf einem neuen Album

Von Carsten Weidemann

Hildegard Knef englisch singen zu hören ist das reinste Vergnügen. Die Veröffentlichung von "From Here On It Got Rough" ist der beste Beweis und bedeutet gleichermaßen eine kleine Sensation. Achtzehn ausgesuchte englischsprachige Songs aus den Jahren 1963-1973,die teilweise bisher nur als Singles oder als Bonustracks erschienen sind, wurden hier erstmalig zu einer hinreißenden Collection zusammen getragen.

Von Cover Versionen u.a. von Cole Porter, George Gershwin oder Burt Bacharach, teilweise von der 1969 erschienenen LP 'Love For Sale', über ihre einzigartige Interpretation von 'Mack The Knife' aus Brechts 'Dreigroschenoper' bis hin zu den englisch sprachigen Versionen der Knef Klassiker 'Von nun an ging's bergab' - auch der Titelsong 'From Here On It Got Rough', 'In dieser Stadt'/'In This Old Town', die vielleicht nicht so bekannte Single B-Seite 'Ferienzeit'/'Holiday Time' oder aber das spielerisch freche und zynische 'Na und' hier 'Too Bad' zeigen die musikalische Vielfalt einer großartigen Künstlerin, von der Ella Fitzgerald einmal liebevoll behauptete sie sei 'die beste Sängerin ohne Stimme'.

"From Here On It Got Rough" ist bei Warner Music Germany am 5. Oktober im schönen Digi Pack erschienen – inklusive einem 12seitigen Booklet mit einmaligen, teilweise unveröffentlichten Fotos, die Hilde im Swinging London der Sixties zeigen. Die lesenswerten Liner Notes schrieb Knef Bewunderer David Scott, seines Zeichens BBC Journalist, Songwriter und Plattenproduzent.

8. Oktober 2007