Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7787

Trowbridge (queer.de) - Ein Pub-Besitzer aus der südenglischen Grafschaft Wiltshire ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er ein nach Ansicht des Gerichts homophobes Schild an seine Kneipe geduldet hatte. Der 54-jährige Adrian Taylor muss 500 Pfund (720 Euro) Strafe zahlen, weil er ein Schild angebracht hatte mit der Aufschrift: "Faggots and mince not on the menu" ("Fleischbällchen und Hackepeter stehen nicht auf der Speisekarte"). "Faggot" heißt allerdings auch "Schwuchtel", besonders in Nordamerika und Australien. Vermehrt setzt sich diese Bedeutung zur Zeit in Großbritannien durch.

Die ehemaligen Besitzer des Pubs, ein schwules Paar, fühlten sich durch das Schild verspottet. Richterin Lynn Mathews folgte dieser Ansicht: "Sie müssen lernen, dass die Gesellschaft ein solches Verhalten nicht hinnimmt", ermahnte sie den neuen Besitzer Taylor. "Sie waren sich im Klaren darüber, dass dieses Schild als Beleidigung aufgenommen wird." Taylor hatte ausgesagt, dass er das Schild nicht selbst angebracht hatte, es aber als amüsant empfand. Als er aufgefordert wurde, das Schild abzunehmen, sagte er schlicht: "Ihr braucht ein bisschen mehr Humor." Er habe nichts gegen Schwule, versicherte der 54-Jährige.

Ex-Besitzer John Williams erklärte gegenüber der Lokalzeitung "Wiltshire Times" seine Reaktion auf das Schild: "Ich konnte das nicht glauben. Ich war stinksauer. Die haben sich über jeden einzelnen Schwulen in der Stadt lustig gemacht", so Williams. "Ich dachte, diese Zeiten wären vorbei." (dk)



10 Kommentare

#1 ÜwchenAnonym
  • 19.10.2007, 14:59h
  • Der war bestimmt ein Islamist, wir haben hier bei Queer durch mehrere User ja gelernt "alles böse kommt vom Islam"
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TimAnonym
  • 19.10.2007, 15:22h
  • "Faggot" hat in etwa die pejorative Bedeutung wie "Nigger" für Farbige. Dann von Humor zu sprechen ist geschmacklos. Entweder ist das nur eine Ausrede um seinen Hass zu verbergen oder er findet es wirklich lustig.

    Ist aber egal: in beiden Fällen ist eine Strafe angebracht...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SaschaAnonym
  • 19.10.2007, 22:26h
  • Tja, Hauptsache in Deutschland darf man Schwule weiterhin nach Belieben verunglimpfen und beleidigen! Sei es auf den Schulhöfen, auf Anti-Gewalt-Konzerten für junge Menschen, in Fußballstadien oder im Fernsehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 dejan-chanAnonym
  • 20.10.2007, 01:52h
  • "faggot"?erinnert mich irgendwie an ein instrument^^na ja egal,vielleicht hat er echt nichts gegen schwule...wer weiß...aber ein anderer name wäre auf jeden fall besser...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 einer von den te.Anonym
  • 21.10.2007, 03:00h
  • Ich wünsche euch allen hier, dass was ihr immer wolltet, und das, was ihr bekommen werdet.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 LiangAnonym
  • 21.10.2007, 03:11h
  • @ Tim: Faggot heisst hier in England nichts. Das Wort wird hier nirgends als Beleidigung fuer schwule gebraucht. Da haben die Englaender andere Worte ("poof" z.B.). Fag ist hier ein sehr gebraeuchlicher Begirff fuer Zigarette.
    Ich halte das Gerichtsurteil fuer falsch. Waere dieses Schild in Amerika angebracht, waere das was anderes.
    Wuerde das Schild von poofs reden, waere das was anderes.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 stromboliProfil
  • 21.10.2007, 07:34hberlin
  • @einer von den te.
    was auch immer das bedeuten soll der nick ;
    danke , wir freuen uns ob der guten wünsche ...
    Auch ich hab noch drei frei . Rat mal ...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KatrinAnonym
#9 sajoAnonym
  • 22.10.2007, 11:45h
  • @üwchen

    Was schreibt du für einen Unsinn!!

    Islamgläubige bestrafen Schwule für ihre "Verbrechen" mit 7000 Peitschenhieben oder mit dem Tode.
    Der Kneipenwirt hat seinen "Schwulenhass" durch ein mehr oder weniger geschmackloses Schild zum Ausdruck gebracht. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Dieser dumme Spruch hätte auch von Puffbohne alias leftqueers alias tux kommen können!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SimonAnonym
  • 29.10.2007, 01:05h
  • Meine Spielzeugeisenbahn macht immer "Puuuuf, puuuuf, puuuuf", und von der fühle ich mich jetzt schwer diskriminiert! (Da sie aber auch noch raucht, oder zumindest so tut, wird sie im Nannyland Britannien ja sowieso verboten.)
  • Antworten » | Direktlink »