Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login:  (Anmelden zur Queer Community)
merken  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by  
  • 23.10.2007           6      Teilen:   |

Porno-Sites: 19 Provider abgemahnt

Hannover (queer.de) - Ein Hannoveraner Porno-Anbieter hat 19 deutsche Internet-Provider per Abmahnung aufgefordert, ausländische Porno-Seiten zu sperren. Die Kirchberg Logistik GmbH argumentiert hierbei mit dem deutschen Jugendschutz. Das Unternehmen hat bereits vor wenigen Tagen eine Einstweilige Verfügung gegen Arcor durchgesetzt. Der Provider muss nun mehrere Seiten sperren. Im September hatte Arcor bereits nach der Aufforderung durch Kirchberg Logistik Seiten wie Youporn zensiert, damit aber aus technischen Gründen aber auch den Zugang zu mehreren Millionen harmloser Seiten verweigert (queer.de berichtete). Nach Kundenprotesten stoppte Arcor die Zensur (queer.de berichtete).

Noch hat keiner der Provider die Seiten gesperrt. Arcor ist die Einstweilige Verfügung bislang nicht zugesandt worden, erst dann muss das Unternehmen reagieren.

Experten halten die Sperrung bestimmter Seiten in einer Demokratie für nicht durchsetzbar. So erklärte Frank Rosengart, Sprecher des renommierten Chaos Computer Club, gegenüber "Spiegel Online": "Eine Filterung funktioniert entweder nicht, oder man macht es richtig. Dann haben wir Zustände wie in China und Myanmar."

Nach Ansicht des Münchener IT-Anwalts Arne Trautmann ist die Regierung Schuld am Klage-Chaos: "Der Gesetzgeber hat geschlampt", so Trautmann. Provider sind laut dem Telemediengesetz für die Internet-Inhalte zwar "nicht verantwortlich" - diese Formulierung ist aber zu schwach. Juristisch einwandfrei wäre "nicht haftbar". (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare
Artikel teilen: (mehr)          
Dieser Bericht ist mir etwas wert: (Info)
     Überweisung   Abo
Service: | pdf | versenden
Folgen: Twitter | Facebook | Google+ | Feeds | Newsletter
Weiterlesen: Life & Style > Webtrends | News-Übersicht
Neu auf queer.de:

China: Schadenersatz nach Ex-Gay-Therapie

NRW: Lesben und Schwule erstmals in der Medienkommission

Baden-Württemberg: 500.000 Euro gegen Homo- und Transphobie


Reaktionen zu "Porno-Sites: 19 Provider abgemahnt"


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
23.10.2007
17:58:49


(0
 
#2
23.10.2007
18:02:44


(0

Von Sven


Man fragt sich manchmal wirklich "Gibt es denn keine Erwachsenen Menschen in Deutschland?"!
Jeder hat die Verantwortung für sich selbst, mit Einschränkungen für den Nächsten und die kommenden Generationen.

Eltern sollte TV und PC nicht als Baby-Sitter verwenden und zum anderen, wollen Kinder so etwas überhaupt sehen?
Wahrscheinlich nur, weil's verboten ist.
Unsere Generation hat auch vieles mitbekommen, was nicht gut war, aber so ist das eben und wir müssen damit leben.
Wenn aber Kinder sich nun selbst so etwas beschaffen, dann kann man sie erzieherisch bestrafen, auch wenn sie unter dem gesehenen leiden. Sie hätten es eben nicht tun sollen.

Wie soll ein junger Mensch ein verantwortungsvoller Mensch und Bürger werden, wenn er nicht lernt, was gut für ihn ist?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
23.10.2007
18:30:17


(0

Von wolf


wieder einmal muss so ein "seriöser" schmuddelproduzent das deutsche jugendschutzgesetz missbrauchen um seine geschäftle zu machen.
man sollte eher solchen brüdern das handwerk legen, zumal auch unsere steuergelder für ihre machenschaften herhalten müssen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
23.10.2007
23:36:46


(0

Von skydiver
Aus Stuttgart (Baden-Württemberg)
Mitglied seit 05.05.2008


Das habe ich gerade u.a. in einem Internet Blog gefunden !!!

... Pulheim, den 29. Juni 2007. Das Landgericht Hamburg hat am 18. Juni 2007 gegen die Kirchberg Logistik GmbH, Hannover, eine einstweilige Verfügung wegen des ungeschützten Verbreitens von Pornografie an Minderjährige erlassen (Aktenzeichen: 327 O 389/07)....

Der Link zum Blog ist:

Link:
blog.awm-resource.de/2007/06/29/peinliche-schlappe
-fuer-tochtergesellschaft-von-video-buster/


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
24.10.2007
12:59:51


(0

Von stromboli
Aus berlin (Berlin)
Mitglied seit 01.05.2008


wer ist kirchberg , was wollen die überhaupt ?
Gehts um marktanteile ? Muß ich mir den schwund reinziehen ?
Wer schützt mich schlußendlich vor kirchberg , habe ich ein klagerecht gegen deren unerwünschte pornospams in meiner mailpost ?
Na wenn sich da eine klärung schaffen lässt , soll die firma doch klagen ; endlich hätten wir dann auch einen kostenlosen musterprozess , den wir/man gegen Fa. kirchberg und konsorten wenden kann .

Darauf warte ich schon lange ! Jedes Mail eine klage mit schadenersatz . So sollte/ könnte das gesetz gegen den pornomüll aussehen .


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
29.10.2007
00:47:34


(0

Von björn


1. Natürlich geht es um Geld.

2. Natürlich tarnt sich Zensur heutzutage als "Jugendschutz", "Urheberschutz", "Markenschutz", "Schutz der Persönlichkeitsrechte" oder "Wettbewerbsschutz" (d.h. der Staat tut das, wofür er da ist: die Interessen derjenigen zu verteidigen, die mehr Geld haben als andere - siehe hierzu auch Punkt 1).

3. Natürlich haben wir bald Zustände wie in China.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


Weiterlesen bei Queer.de
>> Rückkehr mit Verstärkung: Annie Lennox
<< Brasilien: Senator nennt Homos pädophil
—> Nachrichten-Übersicht  |  nach oben  |  Queer-Startseite



 LIFE & STYLE - WEBTRENDS

Top-Links (Werbung)
DER SCHWULE WITZ
  • Vor dem Kanzleramt ist der Schriftzug "Merkel ist tot" in den Schnee...  lesen »


GAY GAMES
  • Puzzle Dir einen Boy. Oder spiele eine Runde Hangman mit schwulen Begriffen. Zu den Spielen »


 LIFE & STYLE



Anderswo
Bild des Tages
© Queer Communications GmbH 2014   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos / Banner | Impressum / AGB | Kontakt      | | |