Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7875

Berlin (queer.de) - Der schwule TV-Sender Timm ("Wir lieben Männer") soll Anfang 2008 an den Start gehen. Das bestätigte die Deutschen Fernsehwerke gestern. Der Sender hat nun auch seinen Blog online geschaltet, der ab sofort unter timmtv.com zu erreichen ist. 15 der geplanten 40 Eigenproduktionen von Timm sollen sich bereits in der Pilot-Phase befinden, berichtet "Kontakter". Darunter befindet sich auch die Sendung "Homecheck", für die Timm noch weitere Kandidaten sucht (Mehr Infos hier). Das Motto der Docutainment-Reihe: "Zeige mir Deine Wohnung und ich sage Dir, ob Du zu mir passt." (dk)



10 Kommentare

#1 jochenAnonym
  • 06.11.2007, 19:04h
  • huiiiiii,....."zeige mir deine wohnung und ich sage dir, ob du zu mir passt".... da hüpft das schwule spießerherz.
    endlich kann die deko-husche der ganzen schwulen fernsehgemeinde ihr ach so geschmackvolles interieur zeigen unter dem vorwand der partnersuche.

    auch der weitgereiste und weltgewandte cosmopolitische gay (meist von der kategorie "short-cut-muscled leatherfashion- ein lederarmband ist dabei meist ein absolutes "must") wird sich nicht die chance entgehen lassen , auch seine "trophäen", dezent plaziert, dem gespannten - und dann hoffentlich bewundernden und neidischen zuschauer - sehr unauffällig , - aber stilvoll- zu zeigen.

    echte partnersuche spielt bei solchen sendeformaten meist,- wenn überhaupt- eine untergeordnete rolle.
    (wozu auch ? unsere partner holen wir uns doch sowieso woanders)

    und das format kennen wir doch schon bereits vom teenie-tussi programm bei pro7 und mtv u.ä..

    ok, ok! ich weiss ja,..die geschmäcker sind verschieden, ..
    ich hoffe nur es gibt auch was für (schwule) männer bei timm-tv.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DannyAnonym
#3 wolfAnonym
#4 DragonWarriorAnonym
  • 06.11.2007, 20:15h
  • au mann... mehr infos hier...

    und dann kommt nix außer bildern.
    nicht eine silbe information...

    und soetwas soll ein professioneller web-auftritt sein?????

    warum nur werde ich das gefühl nicht los, dass uns da eine totgeburt ins haus steht...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 antosAnonym
  • 06.11.2007, 20:35h
  • Wenn bei den angekündigten 40 Eigenproduktionen nicht mindestens 25 Kochshows dabei sind, wird das eh nichts.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SaschaAnonym
  • 07.11.2007, 01:25h
  • Ich begrüße einen solchen Sender ausdrücklich!

    Dennoch gilt es vor allem auch sicherzustellen, dass schwule und lesbische Themen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen endlich in angemessenem Umfang Berücksichtigung finden. Angesichts des sozialwissenschaftlich unstrittigen Anteils homosexueller Menschen von rund 10% müssen auch mindestens 10% der Sendezeit für entsprechende Formate bereitgestellt werden. Konkret bedeutet dies: In jeder Telenovela oder Soap mindestens ein schwules oder lesbisches Paar, einmal pro Woche ein Homo-Spielfilm zur besten Sendezeit bei ARD oder ZDF usw. usw.!!!

    Es kann nicht angehen, dass homosexuelle Menschen und Themen vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen weiterhin derart massiv ausgegrenzt und sexuelle Vielfalt indirekt sanktioniert wird!!!

    Wenn sich daran nichts ändert, sollten WIR alle uns weigern, künftig Fernsehgebühren zu zahlen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
  • 07.11.2007, 16:28h
  • Ich bin sehr gespannt was daraus wird. Man sollte nicht direkt zu hart mit dem neuen Sender ins Gericht gehen, immerhin werden die finanziellen Mittel nicht übermäßig groß sein und man muss das Beste draus machen, RTL und Co. waren zu Beginn von professionellem TV auch Lichtjahre entfernt, dass das Publikum heute keine anspruchsvollen Formate will und "Hartz4 TV" vorzieht kann man ihnen nicht vorwerfen, auch wenn es schade ist.

    Schwierig an der Konzeption von Timm finde ich dass dieser Spartenkanal sich nicht auf Interessen konzentriert (Sport, Kochen, Auto etc.) sondern eben auf die sexuelle Identität.

    Nur: Ob das dann den bayerischen Lederbären ebenso anspricht wie die kleine kölner Szenehusche bleibt abzuwarten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FloAnonym
  • 07.11.2007, 18:04h
  • Da ich schon länger neidisch auf die Gay-TVs anderer Staaten schaue, freue ich mich sehr. Ich hoffe nur, dass es nicht wie ein offener Kanal wirkt, sondern schon ähnlich professionell wie entsprechende Sender anderer Staaten.

    Und hoffentlich wird es im Free TV sein...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 michael.nippesAnonym
  • 08.11.2007, 11:30h
  • Was wollen die eigentlich zeigen, was nicht schon woanders zu sehen ist?

    Zum xten Mal Golden Girls? Dusselige Wohnshows? Noch mehr Larifari á la Anders Trend.

    Und wenn man sich die Infos ansieht, dann werden die sicher wieder das immer gleiche Stereotyp des Homosexuellen bringen: jung, markenbewußt, reich!

    Mit der Wirklichkeit hat das sowenig zu tun wie Topstars oder DSDS.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 PetraAnonym
  • 11.01.2008, 17:33h
  • Also, bis Timm endlich mal startet ( Start wurde jetzt ja schon mehrmals verschoben) guck ich weiterhin die schwulen Sendungen, die es schon gibt: z.B. Schwulfernsehen, ab 20. Januar endlich wieder in Berlin (auf OKB im Kabel), läuft auch in anderen Städten (Wien, Essen, Magdeburg) Termine auf www.schwulfernsehen.de
  • Antworten » | Direktlink »