Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7931

Der ehemalige Tennisprofi hat ein neues Hobby: In einem Blog sammelt er Bilder von Männern, die seine Kollektion tragen.

Von Carsten Weidemann

Björn Borg will dich in Unterwäsche sehen! Am liebsten natürlich in seiner eigenen Kreation. Der ehemalige schwedische Tennisspieler hatte Anfang des Jahres London seine neue Kollektion von Unterhosen für Männer vorgestellt. Und jetzt gibt es ein Weblog, auf dem man seine eigenen Bilder einschicken kann, auf denen man die bunten schwedischen Schlüpfer trägt.

Keine Sorge, die Höschen hat der Ballprofi nicht selber geschneidert. Er gibt nur seinen Namen für eine Reihe an Bekleidungsartikeln, die sich seit Jahren vor allem in den nordischen Ländern erfolgreich verkaufen. Laut Wikipedia gaben im Jahr 2004 die Kunden rund 70 Millionen Euro für Björn-Borg-Produkte aus.

Ohne es zu möglicherweise zu ahnen hat Björn Borg mit seinem Weblog eine homoerotische Website geschaffen. Junge Männer zeigen ihre Hintern und fast nackten Körper in den schicken Stoffen. Wer mitmacht, erhält beim nächsten Einkauf Rabatt. Und man kann eine komplette Kollektion gewinnen.

Im Laufe seiner relativ kurzen Karriere gewann Björn Borg 62 Einzeltitel, davon 11 Grand Slam Titel. Er gewann in den Jahren 1976 bis 1980 fünfmal in Folge das Tennisturnier von Wimbledon, errang sechs Titel bei den French Open und holte 1975 den Davis-Cup nach Schweden. Zudem gewann er zweimal das Tennis-Masters der Herren. Die Jahre 1979 und 1980 beendete Borg an der Spitze der Tennis-Weltrangliste. Der 50-Jährige wird als einer der besten Spieler der Tennisgeschichte angesehen.

16.11.2007