Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7979

Queer.de-Surftipp: Ein amerikanisches Blog zeigt prominente Männer, die angeblich wie alte Lesben aussehen.

Von Carsten Weidemann

Eigentlich sollte man ja nicht zu sehr auf Äußerlichkeiten achten. Eigentlich… Aber hey, wir als Schwule lieben es zu zicken. Egal ob bei der CSD-Party, in der Szene-Sauna oder im queer.de-Kommentar. Da passt ein neues Blog wunderbar in unsere schöne Welt: "Männer, die wie alte Lesben aussehen" versammelt oft wenig schmeichelhafte Porträts von prominenten Burschen, die in jeder Lesben-Bar Aussichten auf Erfolg hätten – zumindest in den Bars, in denen viel Alkohol fließt.

In dem Blog ist eine illustre Anzahl von Stars und Sternchen zu sehen. So steht ein Porträt des britischen Geschlechterwanderers David Bowie neben dem eines offensichtlich beschwipsten David Hasselhoff. Auch historische Größen haben lesbische Züge, wie ein Bild von Oscar Wilde beweist ("The only thing worse than being blogged about is not being blogged about at all"). Natürlich darf da ebenso Andy Warhol nicht fehlen. Und auch der neue australische Premierminister ist um einiges lesbischer als der alte.

Der Webmaster ruft jetzt dazu auf, ihm weitere einschlägige Bilder zuzusenden. Lesbelnde Porträts von Dieter Bohlen und Co. sind also immer willkommen. Vielleicht sollten wie dem Ami zeigen, dass auch wir Teutonen "alte Lesben" zu bieten haben.

27. November 2007



12 Kommentare

#1 skydiverProfil
  • 27.11.2007, 11:34hStuttgart
  • Unglaublich !!! Schon die Headline "Das Blog der "alten Lesben" ..." ist ein Fall fürs "Antidiskriminierungsgesetz" !!! Auch wenn die "alten Lesben" in Anführungsstrichen stehen, kommt es bei mir als schwuler Mann an wie ein "Schimpfwort" :-(

    "... mit der Mutter des lesbischen Haarschnitts" steht da unter einem Foto eines Foodball Spielers :-( Absolut "daneben" !!!

    Ich finds nicht "komisch" !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wolfAnonym
  • 27.11.2007, 12:25h
  • wusste bislang nicht, das es eine stereotype für alte lesben gibt ?
    ich habe mich vor 30 jahren amüsiert, das alte schwule mit rosasamtbäckchen unterwegs waren, schob das immer auf die hormone in hormocenta.
    habe mich seit jahrzehnten gefragt, warum politiker überwiegend wie monstren aussehen ?

    bin eher der ansicht, das sich ab einem gewissen alter das innenleben äusserlich bemerkbar macht, warum auch immer ?
    nur, das betrifft letztlich jeden und beweisst bestenfalls wieviel männliche oder weibliche gene/anteile der einzelne in sich trägt !
    man mag darüber denken wie man will, aber dieser blog ist einfach nur vulgär.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 murmelAnonym
  • 27.11.2007, 15:43h
  • "Alte Lesben" ist ja wohl abwertend gemeint,
    was ist so schlimm daran älter zu werden ??
    mit allen Mitteln jung zu erscheinen, produziert doch nur eins:

    hinten Lyzeum - vorne Museum

    und wer will das schon.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 holgerAnonym
  • 27.11.2007, 17:08h
  • böse böse böse..... so böse, dass es schon wieder gut ist. ich nehm's mit humor :-)))))))))))))
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DanielaAnonym
  • 27.11.2007, 17:32h
  • ..."die in jeder Lesben-Bar Aussichten auf Erfolg hätten – zumindest in den Bars, in denen viel Alkohol fließt."

    War der Autor dieses Artikels jemals in einer Lesben-Bar?

    Den Titel und die Idee finde ich ja ganz lustig, aber ich finde, die Typen sehen wie typische Proll-Heteras aus ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Diz!Anonym
  • 27.11.2007, 19:52h
  • Dämliche Überschrift, sinnloses Blog, diskriminierend auch noch.
    Und auch ich finde, dass die Typen eher wie ganz normale Proll-Heteros aussehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 bussiAnonym
  • 27.11.2007, 20:05h
  • @ daniela

    sicher war der autor noch nie in einer lesbenbar, denn da lasst ihr uns ja nicht rein, während die lesben wie selbstverständlich in den schwulenbars rumlungern.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ;-)Anonym
  • 27.11.2007, 20:19h
  • Wenn ich mir die Kommentare so durchlese, könnte man meinen hier sei das "humorlose Homos" Blog.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HampiAnonym
  • 27.11.2007, 22:18h
  • @stefan: Nimm es doch gelassener, sowohl Schwule wie Lesben und auch Heten müssen sich nun mal auch Witze über sich selbst gefallen lassen, Heten werden ja von Homos gerne mal als Prolls bezeichnet, was ja auch nicht schmeichelhafter ist als alte Lesbe oder aufgedonnerte Schwuchtel. Mein Gott, wenn immer das Antidiskriminierungsgesetz herbeibemüht werden müsste, so müssten alle Richter noch Nachtschichten einlegen....es ist nämlich auch diskriminierend, dass meine Nachbarin ihre Hündin auf den gleichen Namen ruft wie meine Nichte hiesst, nämlich "Zoé". Soll ich nun im Namen meiner Nichte vor den Richter ziehen, nur weil ihr Name auch den Namen eines Hundes ziert?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 stromboliProfil
  • 28.11.2007, 10:49hberlin
  • solange sie ihn nicht hampi nennt ,ist der fall der namensgebung nicht rechtsrelevant . Täte sie es, müsste allerdings der tierschutz einspringen ; wer nähmlich schützt den hund vor .....* ?
  • Antworten » | Direktlink »