Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?7990

Knackige Burschen im Stall und auf der Wiese. Ein Kalender zeigt und beweist: Auf der Alm, da gibt’s a Sünd!

Von Carsten Weidemann

Die Ausgabe 2008 des Jungbauernkalenders zeigt die schönen und vor allem die erotischen Seiten des Landlebens und der bäuerlichen Arbeit. Das fotografisches Kunstwerk stammt vom österreichischen Jungbauernverband, die mit den nackigen Jungs und Mädels zeigen: Es gibt einen fundamentalen Wandel in der jüngeren Bauernschaft. Der Bruch mit dem meist biederen und konservativen Image der Landwirtschaft spiegelt das neue Selbstbewusstsein

Seit 2001 gibt es die limitierten und stets schnell ausverkauften Editionen des Jungbauernkalenders (Girls, Men und German). Sie werden mittlerweile auch nach Deutschland, Italien sowie in die USA und die Schweiz verkauft. Einige Kalender schmückten im Jahr 2006 sogar mexikanische Wohnzimmer. Wechselnde Fotografen setzen die echten Bauern in Szene, für die aktuelle Ausgabe ist es Oliver Gast.

Der 1976 in Bochum geborene Oliver Gast realisierte einige Projekte in New York und arbeitet derzeit auch in Österreich. Er ist seit sieben Jahren als Fotograf tätig und konnte mit seinen Arbeiten bereits mehrere Auszeichnungen erlangen.

Für den Kalender 2009 werden übrigens derzeit Bewerbungen angenommen. Wer Eltern hat, die Bauern sind, oder mit Bauern irgendwie verwandt ist, beziehungsweise selber Hof und Feld besitzt, der kann sich – eine entsprechende Figur vorausgesetzt – für den nächsten erotischen Fotospaß zwischen Scheune und Hühnerstall bereit machen. Allen anderen bleibt die Freude an zwölf knackigen Kalenderblättern in der guten Stube.

29.11.2007