Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8008

Berlin (queer.de) - Die Musiksender MTV und Viva haben angekündigt, keine Videos des umstrittenen Rappers Bushido mehr zu spielen. Als Grund nannte MTV "Unstimmigkeiten" zwischen der Senderkette und Bushidos Plattenfirma "Ersguterjunge".

Einige Medien spekulierten, dass eine Messerattacke auf den Rapper Fler in der vergangenen Woche der Grund für den Boykott sein könnten. MTV wies das aber bereits zurück. Fler war von drei Unbekannten im MTV-Gebäude attackiert worden, nachdem er eine Sendung co-moderiert hatte. Bodyguards konnten die Angreifer aufhalten, die anschließend unerkannt die Flucht ergriffen.

Der 29-jährige Bushido ist wegen seiner frauen- und schwulenfeindlichen Texte umstritten. Zuletzt bezeichnete der unter Jugendlichen sehr beliebte Künstler Schwulsein als "nicht normal" (queer.de berichtete). Bei einem Anti-Gewalt-Konzert im Sommer zeigte er Schwulen, die in der Nähe gegen ihn demonstrierten, demonstrativ den Mittelfinger (queer.de berichtete). (dk)



28 Kommentare

#1 FloAnonym
  • 03.12.2007, 17:38h
  • MTV und VIVA sind total unglaubwürdig:
    bei Hasstexten gegen Schwule und Lesben fördern sie weiterhin Bushido und da ist der Kommerz wichtiger. Aber bei anderen Dingen, boykottieren sie ihn dann...

    Egal was jetzt der Grund ist, homofeindliche Texte haben das nicht ausgelöst und mit ihrer Unterstützung für Bushido in der Vergangenheit haben MTV und VIVA Hass gegen Schwule und Lesben gefördert....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ColeAnonym
  • 03.12.2007, 17:40h
  • Besser spät, als nie. Leider haben viele deutsche Musiksender dem Möchtegern-Gangsta-Rapper (und leider nicht nur diesem) ein Forum geboten. Ja, ich weiß, ihr lieben Bushido-Fan, jetzt werdet ihr wieder auf mich eindreschen und sagen, nein, er ist gar nicht so. Aber es gibt leider den filmischen Beweis, euer Bushido ist so, ein homophober, kleiner, feiger Kappenkaspar, der nur mit Hilfe seiner Bodyguards seine grosse Klappe aufmacht. Also bitte, haut drauf, ich freue mich schon auf den Schwachsinn, der jetzt wieder kommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebiAnonym
  • 03.12.2007, 18:54h
  • @Cole
    Ach, du weißt doch, dass die lieben Kleinen es nicht ertragen können, wenn ihre Lieblingsmusikanten kritisiert werden. Dann sitzen sie in der Ecke, heulen, lutschen am Daumen und schreiben herzzerreißende Verteidigungsreden...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 jochenAnonym
  • 03.12.2007, 19:11h
  • ich schätze bushido so ein, dass er alles tun wird um möglichst schnell wieder, bei den für ihn sehr wichtigen werbemedien mtv und viva, aufgenommen zu werden.

    es scheint mir ziemlich klar, dass bei bushido hinter all dem künstlichen und aufgesetzem getue und phrasen dreschen, eins sein oberstes ziel ist:

    geld einfahren ! egal wie !
  • Antworten » | Direktlink »
#5 wolfAnonym
#6 liberalerAnonym
  • 04.12.2007, 11:32h
  • es ist doch seine meinung ob er schwule mag oder nicht?!euch kann es doch egal sein,es gibt auch bushido hörer die nicht schwulenfeindlich sind...omg...es war doch einfach zu peinlich eine demonstration an seinem konzert zu machen....was haben die sich denn erhofft??das bushido sagt "wow Cool" oder "ich entschuldige mich"...tzzz....leute macht doch was besseres mit eurer zeit
  • Antworten » | Direktlink »
#7 redforceAnonym
  • 04.12.2007, 12:06h
  • Natürlich, es ist auch meine Sache, ob ich alle, die Schwule nicht mögen, aufhängen will oder? Also, los gehts...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 GeorgiosAnonym
  • 04.12.2007, 12:42h
  • Tja jemand, der so sehr Gewalt predigt in seinen Texten muss damit rechnen, dass er auch mal in der Realität kräftig eins auf die Schnauze bekommt. Da kann ich mit einer gewissen Schadenfreude nur sagen: SELBST SCHULD Bushido! :-)))))

    Und dass seine Videos zur zeit nicht gespielt werden hat nichts mit seiner homophoben Einstellung zu tun.....Leider......deswegen verstehe ich nicht so ganz was diese Nachricht auf einer Gay Seite verloren hat.

    Man solte dazu vielleicht auch mal sagen, dass viele Schwule auf den Bushido Style stehen und auch auf dieses Macho Gehabe......warum sonst wollen so viele Schwule immer heterolike Typen haben? Weil sie mit der Hose denken! *g Meistens jedenfalls.....
    Obwohl ich mir Bushido gut in einem CAZZO Video vorstellen könnte...da wird er dann mal wirklich "bestraft"! *fg
  • Antworten » | Direktlink »
#9 martinAnonym
  • 04.12.2007, 13:19h
  • @redforce
    genau, diese kleinen hetero-frettchen, die auf bushido stehn sind krank. ich hab ja auch hetenfreunde, aber wenn mich einer von denen anmacht, dann kriegt der eins auf die überteuerte markenmütze.
    ich mach jetzt auchn lied für youtube darüber, wie ich auf dem bushido oder fler konzert erstmal den pickeligen hackfressen die hässliche visage mit ner mg wegpuste um dann in aller ruhe erstmal ihre leichen zu schänden oder so. is ja nur meine meinung....die muschischlecker sollen sich doch bitteschön nicht so anstellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ColeAnonym
  • 04.12.2007, 13:20h
  • @ liberaler

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich an dieser Stelle wiederhole. Aber es geht doch nicht um die Flachbirne Bushido, der in seinen privaten Räumlichkeiten mal eine schwulenfeindlichen Witz ablässt und sich nicht mit Schwulen anfreunden kann. Das wäre kein Problem, aber dieser Typ vermarktet seine homophobe Haltung und steckt eine ganze Heerschar von Jugendlichen mit diesem Mumpiz an. Der Typ ist kein Privatmensch, der vertritt seinen geistigen Dünnschiss in der Öffentlichkeit und so liberal kann ich gar nicht sein, dass ich so etwas ungefiltert stehen lassen kann. Und die "Fans" merken gar nicht, dass sie diesen Mist einfach nachplappern. Gerade Jugendliche sind anfällig für solche Vorbilder und äffen diese Typen in Kleidung und geistiger Haltung nach. Wer von diesen Fans stellt sich denn wohl hin und hinterfragt den gequirlten Mist? Ich habe weder in diesem Forum, noch in einem anderen gelesen, dass sich ein Fans tatsächlich mit den Texten und vor allem mit dem, was sie bedeuten, auseinandersetzt. Die befürworten die Texte und geben dieser schlechten Gangsta-Rapper-Attrappe auch noch recht. Und das ist geistige Brandstiftung, gegen die man sich wehren muss, auch wenn man sich mal unangenehmen Situationen ausgesetzt sieht.
  • Antworten » | Direktlink »