Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8020

New York (queer.de) - Iran hat den 21-jährigen Makwan Moloudzadeh hingerichtet, weil er angeblich im Alter von 13 Jahren mit einem Gleichaltrigen Geschlechtsverkehr hatte. Das hat die International Gay and Lesbian Rights Commission erfahren. Demnach ist Moloudzadeh gestern um 5 Uhr morgens im Gefängnis von Kermanshah gehängt worden. Sein Anwalt und seine Familie wurden erst nach der Exekution informiert.

Internationale Menschenrechtsorganisationen hatten sich für den Beschuldigten eingesetzt (queer.de berichtete). Mitte November hat der oberste Richter das Urteil noch außer Kraft gesetzt und ein neues Verfahren einleiten lassen, weil bei dem Prozess islamische Gesetze nicht eingehalten worden seien (queer.de berichtete). Jetzt gab es offenbar ein Schnellverfahren, bei dem der Kurde erneut zum Tode verurteilt wurde. (dk)



41 Kommentare

#1 Linu86Profil
  • 06.12.2007, 15:10hAachen
  • Für ein "Verbrechen", welches 8 Jahre alt ist und zudem begangen wurde, als der "Täter" nach westlichen Maßstäben noch überhaupt nicht schuldfähig war wird dieser 21- jährige nun ermordet. Verurteilt kann man nicht sagen, es war feiger Mord...

    Islam heißt Frieden! *Mockery*
  • Antworten » | Direktlink »
#2 NobbiAnonym
  • 06.12.2007, 15:59h
  • Ich kann dieses ironische "Islam heißt Frieden" nicht mehr hören bzw. lesen... Es wird dem armen Jungen nicht gerecht, statt Regime-Kritik Religionshetzte zu bringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KonstantinEhemaliges Profil
  • 06.12.2007, 16:18h
  • Einfach widerlich dieses Volk! Wieder ein Grund mehr, nicht in muslimische Länder zu reisen und diesen Unmenschen Geld in den Rachen zu schmeissen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 RabaukeAnonym
  • 06.12.2007, 16:20h
  • Ein Akt der Babarei!!!!! Ich verurteile diesen unmenschlichen Akt zu tiefst! Wann werden diese Wahsinnigen endlich aufhören, wild um sich zu morden? Herr Bush!!!!!!!??????? Wo sind Sie denn, wenn hier Menschen zu unrecht "abgeschlachtet" werden? Verstehe, der Iran ist nicht von wirtschaftlichen Interessen. Dem gesamten, iranischen Regime möchte ich meine tiefste, menschliche Verachtung aussprechen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 anti Rot-GrünAnonym
  • 06.12.2007, 16:24h
  • Wieso ist denn Kritik am Islam nicht gerechtfertigt @ 2? Ist er dir etwa so heilig das jegliche Kritik sofort im keim ersticktz werden muss?
    Er wurde doch ganz klar nach dem Islamischem Recht das in der Islamischen Republik Iran existiert "verurteilt".
    Das Fall zeigt doch eindeutig (mal wieder) wie die Scharia wirklich ist und der einzige Frieden den der Islam bringt ist hier der Friedhofsfrieden für den armen Jungen.
    Wenn ein Islamischer Staat jemanden nach Islamischem Recht verurteilt, hat das definitiv was mit dem Islam zu tun. Alkoholismus hat ja schließlich auch was mit Alkohol zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 IchAnonym
  • 06.12.2007, 16:41h
  • @ Rabauke: Warum jetzt allerdings Herr Busch schuld an den Verbrechen des Iran ist, bleibt unklar. Man sollte doch die Schuldigen dort sehen, wo sie sind, nämlich in dem tyrannischen Regime, das ein Erzfeind der USA ist. Das Vorgehen des Regimes ist unmenschlich, wie in der Vergangenheit und Gegenwart in so vielen Bereichen. Sicherlich kein Weg ist es, jetzt nach einem Krieg gegen den Iran aufgrund dieser Meldung zu rufen. Wenn man einen Kriegsgrund sehen wollte, läge dieser wohl eher in der unverhohlenen Aggression gegen den Staat Israel bei gleichzeitigem Streben nach nuklearen Waffen - auch wenn man für diese noch ein paar Jahre braucht.

    Dem Opfer und seinen Angehörigen gilt unser aller Beileid.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 blumen-freundAnonym
  • 06.12.2007, 16:59h
  • und noch ein kleiner zusatz zu dem kommentar von rabauke:
    dass der iran nicht von wirtschaftlichem interesse sein sollte, ist natürlich quatsch. der iran ist ein top-erdöl-exporteur und mitglied der OPEC.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 wolfAnonym
  • 06.12.2007, 16:59h
  • es muss einem schlecht werden, wenn man diese nachricht liest !!!!!!
    nur mit dem islam hat dieses selbstgebastelte recht nichts zu tun wie in einigen anderen ländern auch, es gleicht eher der hexenbulle der kath. kirche.
    warum wird zu diesem land nicht jeder kontakt auf eis gelegt ?
    hier schafft man mit faschistischen methoden tatsachen, weil man ja weiss, z.b. südamerika (todesschwadrone), hinterher interessiert es nur noch die familien der betroffenen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KatrinAnonym
  • 06.12.2007, 17:11h
  • Nachdem man jetzt vor aller Welt bloßgestellt wurde und mangels Bombe die angestrebte persische Vorherrschaft im arabischen Raum nicht erreichen wird, tobt man die Enttäuschung an den Landsleuten, die sich nicht wehren können, insbesondere denen die westliche Unterstützung erfahren haben, aus. Da werden wohl in den nächsten Tagen und Wochen noch viele schlimme Nachrichten kommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 ingoAnonym
  • 06.12.2007, 18:03h
  • #2: sowohl Kritik an Islam als auch am Regime Teheran ist mehr als berechtigt.

    Jeder, der im Islam etwas positives sieht, übersieht den täglichen Terrorismus, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sinnloses Blutvergießen.
    Zur Info habe ich Dir mal eine relativ harmlose Seite mitgebracht, verfasst übrigens von einem Iraner. Und der muss es ja wohl wirklich wissen.
    Bilder sagen mehr als Worte.

    Islam heisst übrigens Unterwerfung!

    www.faithfreedom.org/gallery.htm

    Islam ist mehr als nur der nette Dönerali um die Ecke! (hast Du Dich schon mal gefragt, warum der keine Frau hat – er hat wohl eine, die darf nur nicht ungefragt auf die Straße)

    #3 Konstantin
    ich schmeiss auch meinem Dönerali kein Geld mehr in den Rachen!

    #5 anti Rot-Grün
    Volle Zustimmung!

    Für Makwans Angehörige mein aufrichtiges Beileid.
  • Antworten » | Direktlink »