Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8032
  • 09. Dezember 2007, noch kein Kommentar

Der zweite aufregende Bildband des Fotografen Ohm Phanphiroj: "Nighthawks"

Von Carsten Weidemann

Ohm’s Fotos, in Schwarz-weiß und Farbe, werfen einen scharfen und ungewöhnlich präzisen Blick auf unsere schwule Kultur und unseren erotischen Lebensstil. Seine Mischung aus Voyerismus, Provokation und zugleich sinnlicher Vertrautheit mit seinen Modellen beeinflusste das schwule Selbstverständnis in der Fotokunst nachhaltig. Zufällig eingefangene Augenblicke zeigen Bilder von Jungs, nackt, verliebt, selbstverliebt. Es entsteht eine Lebenswelt, die sehr nahe, intim und offen ist.

Mit "Nighthawks" zeigt sich Phanphiroj nun erneut als feinfühliger und unvoreingenommener Künstler, ein Porträtist jugendlicher Selbstfindung in einer rasanten Welt. Sexuell aufgeladene Szenen wechseln mit melancholischen Momenten, nichts wird versteckt, und genau das ist es, was die Fans des Fotografen lieben: Seine bestechende Ehrlichkeit. Besonders ist auch die Auswahl seiner Modelle: Sie entziehen sich einer einseitigen Klassifizierung, ob schwul oder hetero, männlich oder tuntig – in Phanphirojs Welt spielen solcherlei Kategorien gar keine Rolle. Viel entscheidender ist die Stimmung, die teils unterschwellige, teils offensive Erotik des Augenblicks.Ein aussergewöhnlicher Fotoband, lebensnah und sehr sexy.

Ohm Phanphiroj, Nighthawks, Bruno Gmünder Verlag, Fotobuch, 96 S., Hardcover, 24,95 Euro

10. Dezember 2007