Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8047

Hollywood (queer.de) - Amerikanische Medien berichten, die Schauspielerin Jodie Foster habe sich öffentlich als Lesbe geoutet. Bei der Überreichung eines Preises hatte Foster in ihrer Dankesrede "der wunderschönen Cydney" gedankt, die mit ihr durch Dick und Dünne gehe. Ein Journalist der "Los Angeles Daily News" hatte die Aussage auf die Filmproduzentin Cydney Bernard berzogen, mit der Foster angeblich seit 15 Jahren zusammenleben und die mit der 45-jährigen Schauspielerin deren Kinder aufziehen soll.

Während seit diesem einzelnen Bericht viele US-Medien von einem Coming-out sprechen, sind die Homo-Medien noch unschlüssig, ob eine undefinierte Danksagung als solches gewertet werden könne. In der Vergangenheit wurde Foster oft genug gebeten, ein vermeintlich offenes Geheimnis aufzuklären. Die deutsche Version von Wikipedia hatte sich auch ohne Debatte schon vorher festgelegt: "Sie ist Mutter zweier Jungen, Charles (* 1998) und Kit (* 2001) und lebt mit ihrer Lebensgefährtin Cidney Bernard zusammen." Foster wurde unter anderem durch den Film "Das Schweigen der Lämmer" bekannt. (pm)



#1 MichaProfil
  • 11.12.2007, 22:13hMünchen
  • "Die deutsche Version von Wikipedia hatte sich auch ohne Debatte schon vorher festgelegt"
    Also wirklich, als ob Wikipedia das Maß aller Dinge und der Wahrheit ist. Irgendwas dort reinschreiben kann dort wirklich jeder und jedes.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 StefanAnonym
#3 SaschaAnonym
  • 12.12.2007, 11:30h
  • Scheint irgendwie Trend zu sein, sich über die Vorstellung des Lebenspartners / der Lebenspartnerin zu outen. Bleibt die Frage, was Singles machen sollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stromboliProfil
  • 12.12.2007, 11:46hberlin
  • @sascha,
    an ihrer fähigkeit zur partnerschaftbindung arbeiten oder sich vor einen rollenden zug werfen...
    was in zeiten der streckenkürzungen der DB immer schwieriger wird *
    meld dich mal wieder
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ColeAnonym
  • 12.12.2007, 13:11h
  • Das ist doch nun wirklich ein alter Hut. Selbst Jodies Bruder Buddy hat vor einigen Jahren eine Biographie über seine Schwester geschrieben, in dem folgendes Zitat nachzulesen ist:" Ich dachte immer, dass Jodie bisexuell oder lesbisch ist!" (The Foster Child, Buddy Foster)

    In Hollywood gibt es Geheimnisse, die längst keine mehr sind. Aber die Sache mit Jodie hat wirklich einen Bart, der den Weihnachtsmann neidisch machen würde.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 ThomasAnonym
  • 13.12.2007, 01:19h
  • GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHNNNNN
    Das war doch bis nach Hinterdupfingen durchgedrungen daß Jodi Foster Frauen liebt.
    Schon vor ewigen Zeiten.
    Der "Vater" ihrer Kinder ist David Crosby.
    Auch das ist kein wirkliches Geheimnis.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ColeAnonym
  • 13.12.2007, 08:42h
  • @thomas
    Da verwechselst du aber was. Die Kinder von Melissa Etheridge, die sie mit ihrer ehemaligen Lebensgefährtin Julie Cypher hat sind von David Crosby. Die Kinder von Jodie sind von einem anonymen Spender.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Fg68atAnonym
  • 14.12.2007, 20:35h
  • @Sascha
    "Scheint irgendwie Trend zu sein, sich über die Vorstellung des Lebenspartners / der Lebenspartnerin zu outen."

    Geht am einfachsten und dann ist es am ehesten nötig, wenn man seinen Partner nicht immer verleugnen will.

    Auch in Biographien (schreibe in der Wikipedia und trage dort so einiges nach, allerdings noch nicht Jodie Foster. :-) ) geht es so am leichtesten, unkompliziertesten und unauffälligsten. Da gibt es eingespielte Floskeln, das passt in den kleinsten Artikel.

    "Bleibt die Frage, was Singles machen sollen."

    Die haben es schwerer. Und auch ich habe es schwerer, wenn ich nicht unbedingt "Er lebt offen schwul" / "Sie lebt offen lesbisch" verwenden will, die doch eher noch aufstößt. Sowohl bei Heten als auch bei Homos, weil das ein Sondermerkmal ist, etwas ungewöhnliches, aber etwas notwendiges weil die Person sonst hetero bleibt. Manchmal kann man im Lebenslauf etwas einstreuen, vor allem wenn schon mehr Text vorhanden ist.

    Im persönlichen Umfeld ist es etwas leichter zu bewerkstelligen.
  • Antworten » | Direktlink »