Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8067

Jetzt ist es amtlich: In Deutschland erhältliche Flutschen sind sicher und gut.

Von Carsten Weidemann

Ohne Gleitgel flutscht es nicht im Analbereich – und auch die gute deutsche Markenbutter ist auch keine Alternative. Jetzt hat die altehrwürdige Stiftung 15 im Handel erhältliche Flutschmittel getestet Warentest ("Schwule Männer schätzen sie seit Jahren"). Das ermutigende Ergebnis: Alle sind gut oder sehr gut dafür geeignet, die schönste Sache der Welt noch ein wenig schöner zu machen.

Insgesamt wurden 14 Gleitmittel auf Wasserbasis und eines auf Ölbasis getestet. Die mikrobiologische Qualität aller Flutschen war ohne Ausnahme "sehr gut". Bei der Hautverträglichkeit erzielten 13 Gleitmittel die Strebernote Eins, zwei erreichten ein "gut" ("Original Aquaglide" und "Wet"). In der Deklaration hatten dagegen einige Mängel, so erreichte "Wet" nur ein Ausreichend. Geübte schwule Kunden dürften damit aber keine Probleme haben. Unverständlich ist, warum die Stiftung so viele gerade bei Schwulen populäre Gleitmittel nicht getestet hat.

Für "Geiz ist geil"-Kunden wichtig: Die Preise zwischen den Gleitmitteln unterscheiden sich, ohne dass man bei billigeren Flutschen Qualitätseinbußen fürchten muss: So waren Aquaglide und Durex Play mit vier Cent pro Gramm die billigsten im Test – während man für den über 100 Jahre alten Klassiker K-Y 21 Cent berappen muss.

Lipogel, das einzig getestete ölbasierende Gleitmittel, erhielt ebenfalls eine glatte Eins in allen wichtigen Tests. Positiv: Hier wird auch auf der Packung ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich das Gel – wie alle auf Öl basierenden Mittel – nicht mit Kondomen verträgt.

Fazit: Egal wie, Hauptsache es flutscht. Die Stiftung Warentest rät: "Probieren Sie aus, was Ihnen gefällt".

17. Dezember 2007



#1 wolfAnonym
  • 17.12.2007, 19:08h
  • bei der gewinnspanne, selbst bei der billigsten schmiere, kann man auch qualität erwarten.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Frank_EyesAnonym
#3 hwAnonym
  • 18.12.2007, 16:52h
  • ...auch wenn momentan die meldung grassiert,
    die deutschen würden pro nase im nächsten jahr
    700,-€ mehr in der tasche haben, rate ich power-usern, vor der unbedachten aufnahme eines kleinkredites, noch zu folgender lektüre:

    www.spiegelfechter.com/wordpress/

    sonst war allen für'n arsch....
  • Antworten » | Direktlink »
#4 liberalissimoAnonym
  • 25.12.2007, 21:08h
  • Besser als all diese Gleitmittel auf Wasserbasis ist immer noch Camill Handcreme. Billiger und viel besser.
  • Antworten » | Direktlink »