Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8071

Aids-Forschung: Große Online-Umfrage für Positive gestartet.

Von Carsten Weidemann

Warum werden HIV-positive Menschen unterschiedlich schnell krank? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine anonyme Online-Umfrage, die u.a. von der Aids-Hilfe Hamburg unterstützt wird.

"Mit dem Fragebogen verfolgen wir das Ziel, einen multidisziplinären Ansatz zu entwickeln", erklärt Studienkoordinator Arnold Tokalic. "Wir wollen untersuchen, ob neben den bekannten medizinischen Einflüssen andere Faktoren eine entscheidende Rolle spielen könnten. Daneben wollen wir versuchen, die Lebenssituation und die Lebensqualität der Menschen mit HIV zu erfassen."

Bislang wurden vergleichbare Untersuchungen nur mit sehr kleinen Zahlen an Studienteilnehmern gemacht, so dass sich nicht wirklich statistisch relevante Aussagen haben machen lassen. Mit der Online-Umfrage hofft die Aids-Hilfe Hamburg das nun zu ändern.

7. Januar 2007



#1 ThommenAnonym
  • 07.01.2008, 10:46h
  • "Homosexualität macht krank!" - Homosexualität macht Aids... Diese Schlag-Worte tauchten vor Jahren als Schläge gegen Schwule oder gegen Sex unter Männern auf...
    Wie so oft hängt an Vorurteilen immer ein bisschen Wahrheit. Auch wenn uns die Entwicklung von Aids zB in Afrika eines besseren belehrt!
    Ich bin überzeugt, dass wenigstens die Entwicklung und der Verlauf von Aids etwas mit der Lebensgestaltung zu tun hat! Barebacking ist nur die Spitze eines Eisberges und die Schwulenehe kann niemals die Lösung für alles sein...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HenrikAnonym
#3 GayschwabeAnonym
  • 07.01.2008, 16:17h
  • Wer sich die aufgerufene Seite genauer anschaut, ist erstaunt! Denn nicht die AIDS-Hilfe Hamburg ruft zur Umfrage auf, sondern ein Arnold Tokalic, aus Bremen. Die AIDS-Hilfe Hamburg unterstützt nur das Projekt mit zwei anderen Unterstützern, wie mir inzwischen auch seitens der AIDS-Hilfe mitgeteilt wurde und auf der Homepage klar ersichtlich ist!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stromboliProfil
  • 07.01.2008, 21:14hberlin
  • mein versuch die umfrage zu beenden , endete im errorbereich der unerschöpflichen internetwege...
    schade , hatte mich eingehend bemüht!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 public-health-net.comAnonym
  • 08.01.2008, 12:32h
  • Alle gesendeten Fragebögen sind erfasst worden. Es gab lediglich ein technisches Problem mit der End-URL.

    Der Fragebogen ist in Zusammenarbeit mit der AIDS-HIlfe Hamburg entstanden.
  • Antworten » | Direktlink »