Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8072

Wien (queer.de) - Die sozialdemokratische Justizministerin Maria Berger besteht darauf, dass in Österreich bei der Eingetragenen Partnerschaft eine Zeremonie am Standesamt durchgeführt werden soll. Das hatte die konservative ÖVP, der kleinere Partner in der Großen Koalition, vor kurzem abgelehnt (queer.de berichtete).

Berger sagte, die Homo-Ehe sei kein "schlichter Verwaltungsakt", wie der ÖVP-Justizsprecher behauptete. Die Paare gingen wechselseitige Rechte und Pflichten ein und registrierten kein Auto.

Sie erwartet, dass bis Mitte 2008 das Gesetz beschlossen ist. Noch ist unklar, inwieweit die gleichen Rechte wie bei der Ehe gewährt werden. Die ÖVP hat sich bereits deutlich gegen ein Adoptionsrecht ausgesprochen (queer.de berichtete). (dk)