Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8077

Würzburg (queer.de) - Ein 49-Jähriger katholischer Geistlicher aus Rheinland-Pfalz ist erwischt worden, als er in einem Würzburger Sexshop schwule Pornofilme klaute.

Der Priester, der zivile Kleidung trug, wurde von einer Mitarbeiterin auf frischer Tat ertappt, als er vier "der neuesten Schwulen-DVDs" stibitzte, berichtete die "Main-Post". Er rannte daraufhin mit seiner Beute im Wert von rund 150 Euro aus dem Laden, wurde jedoch von der Verkäuferin verfolgt.

Auf der Flucht stieß der Priester einen Passanten um und warf die Pornos in einen Mülleimer. Städtische Verkehrsüberwacher konnten den sündigen Geistlichen jedoch festhalten und der Polizei übergeben.

Nach Angaben von Würzburgs Oberstaatsanwalt Erik Ohlenschlager hat der Priester bereits ein Geständnis abgelegt. Die Ermittlungen seien jedoch noch nicht abgeschlossen: "Es wird derzeit überprüft, ob der Pater weitere Diebstähle begangen hat."

Der Sexshop-Besitzer gab zu Protokoll, dass bei ihm in den letzten Jahren in regelmäßigen Abständen insgesamt rund 40 Gay-Pornos im Wert von rund 4.000 Euro entwendet worden seien. (cw)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

27 Kommentare

#1 ÜwchenAnonym
  • 19.12.2007, 09:00h
  • Das waren bestimmt die Weihnachtsgeschenke für einen Kollegen seinen Erzbischof und den Papst. *lach*
  • Antworten » | Direktlink »
#2 xAnonym
  • 19.12.2007, 10:02h
  • Schlimm, schlimm ... immer diese anti-christlichen (und vor allem anti-katholischen) Kommentare von Üwchen. Wenn da nicht mal latenter Hass dahintersteckt.

    *LOL*
  • Antworten » | Direktlink »
#3 alexMucAnonym
#4 SvenAnonym
  • 19.12.2007, 10:47h
  • Nee, sind sie nicht!
    Normale Menschen haben Spaß am Sex und schämen sich nicht dafür.
    Außerdem brauchen normale Menschen nicht zu klauen!

    Der hat gleich mehrere der 10 Gebote Gottes gebrochen.
    Und das fällt mir als Nicht-Christ auf ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 stefanoAnonym
  • 19.12.2007, 11:40h
  • haha, super! kommt für mich persönlich eher wenig überraschend. meine persönliche nachricht des tages! ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DreamerAnonym
#7 stefanoAnonym
  • 19.12.2007, 11:46h
  • ach ja, ganz vergessen: der priester behauptet später sicher, er habe die dvds nur geklaut, um sie zu verbrennen. teufelszeug und so. kennen wir ja von ted haggard (?) und all den anderen, hahaha.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 stromboliProfil
#9 ThomasAnonym
  • 19.12.2007, 14:35h
  • Oh Mann, da stimmt an der Sache aber einiges gewaltig nicht!

    1.) In einer ordentlichen Videothek liegen die DVD Hüllen leer in den Regalen, in aller Regel also muss der Verkäufer diese herausgeben. Wieso sollte also der Priester leere Hüllen klauen, das ergibt doch keinen Sinn!
    2.) Wenn er eh schon im Laden ist und dann noch in Zivil, warum sollte er DVDs klauen und nicht ordentlich kaufen? Ergibt auch keinen Sinn. Klauen setzt ihn ja noch mehr der Gefahr aus, dass er entdeckt wird und die ganze Sache auffliegt. Wenn er die DVDs kauft, dann ist das eher unauffällig.
    3.) Schwup di Wupp sind da mal so mir nichts, dir nichts Mitarbeiter der Verkehrs- oder Ordnungsbetriebe in der Nähe! Stehen die den ganzen Tag vor dem Laden und passen potenzielle Verdächtige ab?
    4.) In aller Regel (hier mag es Ausnahmen geben) gibt es in spezialisierten Schwulen Porno Läden keine weiblichen Verkäuferinnen. Also, war dies wohl eine normale Videothek, warum lassen die aber jemanden anscheinend völlig unbeobachtet in den eh sensiblen Bereich der Porno-DVDs?

    Ich sage euch, an dieser Meldung kann etwas nicht stimmen, das war mir von Anfang an klar... und dann ausgerechnet noch ein katholischer Priester, als gäbe es auf der Welt nur katholische Priester...

    In diesem Sinne
  • Antworten » | Direktlink »
#10 BjörnAnonym
  • 19.12.2007, 16:32h
  • Genau! Bestimmt ist der Oberstaatsanwalt ein notorischer Feind der Heiligen Mutter Kirche. Irgend so ein Ketzer: Muselmane, Buddhist, Marxist, Atheist oder, am allerschlimmsten, Protestant. Und der gibt dann, in seinem blinden Haß auf die einzig wahre, einzig richtige Kirche, solche Falschmeldungen heraus. Es KANN ja gar nicht anders sein.

    Wir sollten für ihn beten.
  • Antworten » | Direktlink »