Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8105

Moskau (queer.de) - Julia Olegowna Wolkowa, die vermeintlich lesbische Sängerin des Pop-Duos t.A.T.u, hat ihr zweites Kind zur Welt gebracht.

Bekannt wurde das russische Duo mit seinen Homo-Gebaren: Die beiden Sängerinnen küssten sich auf der Bühne und sorgten für Aufregung mit ihren Videos, in denen sie zum Beispiel kurze Schuluniformen trugen und im Regen sangen.

Die Geburt des Sohnes um 6:35 Uhr am Donnerstag ist jedoch nur ein neues Indiz, dass die Sängerinnen nur aus Publicity-Gründen vorgaben, lesbisch zu sein. "Es war eine schnelle Geburt ohne Komplikationen. Mutter und Kind geht es gut. Der Junge sieht aus wie sein Vater - wie es eben sein soll", heißt es auf der Webseite von t.A.T.u.

Wolkowa hat bereits eine dreijährige Tochter mit ihrem Freund. Der Vater soll auch bei dieser Geburt dabei gewesen sein und habe sogar die Nabelschnur durchtrennt. (cw)



#1 FynnAnonym
  • 29.12.2007, 20:32h
  • Ein alter Schuh mit neuen Sohlen. Die beiden sind nicht lesbisch! Das wissen wir doch nun wirklich seit geraumer Zeit. Wer sich die beiden mal richtig betrachtet hat und gesehen hat, wie sie miteinander umgingen, erkennt dahinter die Show. Es ist schade, dass sich die Menschen immer noch von solchen Fakes beeindrucken lassen. Sex sells, das ist die einzige Wahrheit, die sich dahinter verbirgt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stefanoAnonym
  • 31.12.2007, 14:12h
  • naja, wenn es vielleicht dazu beigetragen hat, homosexualität in der öffentlichkeit sichtbarer zu machen, ist es doch in ordnung. gut, mir ist schon klar, dass zwei knutschende frauen in schulmädchenuniform vor allem für heterosexuelle männer toll sind und wenig bis gar nichts mit der realität zu tun haben, aber wenn das thema homosexualität dadurch präsenter wird - tja. oder bin ich hier gerade einfach zu naiv? :-)
  • Antworten » | Direktlink »