Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8106

Madrid (queer.de) - Zehntausende Menschen sind gestern in der spanischen Hauptstadt Madrid für die "traditionelle Familie" und gegen Homo-Paare auf die Straße gegangen. Zu den Demonstrationen aufgerufen hatte die Führung der katholischen Kirche in Rom. Auf dem Plaza de Colón wurde auf einer großen Leinwand live eine Ansprache von Papst Benedikt XVI aus dem Vatikan übertragen. Auch dort hatte sich eine Menschenmenge versammelt.

Das vatikanische Staatsoberhaupt erklärte auf Spanisch, dass die Familie "auf der unzerbrechlichen Vereinigung von Mann und Frau beruht und die bevorzugte Umwelt ist, in der menschliches Leben willkommen geheißen und geschützt wird vom Beginn des Lebens bis zum natürlichen Ende." Benedikt erklärte seinen Einsatz für die Familie damit, dass es "lohnenswert ist für den Menschen zu arbeiten, das kostbarste von Gott erschaffene Wesen".

Spanien öffnete vor zwei Jahren gegen den Widerstand der katholischen Kirche die Ehe für Schwule und Lesben. Damals gab es eine weit größere katholische Protestkundgebung (queer.de berichtete). (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.
Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.

61 Kommentare

#1 manni2Anonym
  • 31.12.2007, 09:51h
  • Wer schützt uns Homosexuelle vor diesem verlogenen
    Heuchler!!!!!!!!

    PS: Ich sage es wieder und wieder: Religion tötet.
    Kirchenaustritt ist der einzige Ausweg!!!!!!!!!
    Habe diesen Austritt nie bereut.....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stromboliProfil
  • 31.12.2007, 10:28hberlin
  • kirchenaustritte sind hilfreich aber nicht genügend!
    Gegen diese kirche und ihre götzendiener ist direkte gegenwehr notwendig! Lasst euch nicht einwickeln in die political correctness genannte meinungsfreiheitsscheiße, die uns von den verachtern und mißachtern eben dieser "goldenen REGELN" eingeflüstert werden.

    Adoptiert, spendet samen; leistet euren beitrag zum entmystifizieren der ehe und damit des biblichen gebotes als grundlage der menschlichen weiterentwicklung. Zeigt mit eurem beispiel, dass das rollenspiel Mann/Frau, nicht mehr das einzigste fortpflanzungsritual der menschheit darstellt.

    Brecht der kirche ihr angestammtes recht auf moral!
    "auf der unzerbrechlichen Vereinigung von Mann und Frau beruht und die bevorzugte Umwelt ist, in der menschliches Leben willkommen geheißen und geschützt wird vom Beginn des Lebens bis zum natürlichen Ende."
    Zeigt das es viele möglichkeiten jenseits von bibelversersen gibt, die uns glücklich machen; vom anfang bis zum natürlichen ende! Wir die religion nicht brauchen; weder im dies, noch im jenseits!

    Es wird zeit , das der "friede" dieser "häuser" gestört wird, und zwar nicht nur mit worten !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 madridEUAnonym
  • 31.12.2007, 11:04h
  • Diese Ansammlung von Hetzern sollte man nicht überbewerten. Sie wurden aus allen Provinzen des Landes herangekarrt und fanden in den Medien kaum Beachtung. Die Gleichstellung können auch sie nicht verhindern, deshalb schöpfen sie ihre letzten Reserven ab.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SteffenAnonym
#5 stromboliProfil
#6 RalfAnonym
  • 31.12.2007, 12:09h
  • Würde in gleicher Weise Hass auf Juden oder Zigeuner oder Schwarze usw. usf. geschürt und in gleicher Weise Hetze gegen eine der genannten Gruppen verbreitet, würden die Strafverfolgungsbehörden tätig. Gegen Schwule und Lesben aber ist alles erlaubt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 wolfAnonym
  • 31.12.2007, 12:42h
  • eigentlich unglaublich, dass unser staat uns nicht vor diesem volksverhetzer schützt !!!!!
    alles andere ist seit langem schon gesagt, aber man muss sich jetzt wehren, tolerieren oder ignorieren geht gar nicht mehr !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 stefanoAnonym
  • 31.12.2007, 13:51h
  • wieso aufregen? ausrichten kann dieser pädophilen-verein doch sowieso nichts. zehntausend demonstranten - hahahahahahahaha. süß.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 stefanoAnonym
  • 31.12.2007, 14:03h
  • nachtrag:

    ich sage es doch schon seit langem - das christentum ist genauso irre wie der islam. wenn die könnten, wie sie wollten, sähe es hier für uns aber schlecht aus. man sollte religionen komplett abschaffen (schlecht möglich) oder einfach zur kompletten privatsache erklären.

    diese illusion vom bösen islam und dem guten christentum sollten auch die politically incorrect leser, die es hier ja sicher gibt, aufgeben. wenn der islam tatsächlich abgeschafft würde, würden sich die leute von PI nämlich das nächste feindbild suchen. und das wären dann wahrscheinlich wir, das kann man scon jetzt in denbeiträgen dort zwischen den zeilen lesen. also, nicht immer so naiv sein. islam ist irre, christentum genauso. punkt.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Jena-boyAnonym
  • 31.12.2007, 14:34h
  • Was weis der Papst von Liebe, wenn er nur in seine sch*** Bibel schaut? Hatte er schonmal eine/n Freund/in? Hatte er schonmal Sex? Bestimmt mindestens 2 mal Nein! Und zur Meinungsfreiheit ein Zitat von Dieter Nuhr:
    „Ich glaube, das ist damals falsch verstanden worden mit der Demokratie: Man darf eine Meinung haben, man muss nicht. Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.“

    Ich habe mich übrigens über den Papst und die Römisch-katholische Kirche informiert! Ich kann mich einfach nur über den Führunsstil nur Totlachen!

    In der Bibel ist nichrs von Ehe zwischen Mann und Frau erwänt! Auchnicht, dass zwei Männer sich nicht Lieben dürfen! Es stehen da nur Geschichten und Märchen drinne, die nichts verbieten! Die Interpretation ist da nur das wichtigste! Man kann ja mal versuchen Harry Potter zu interoretieren und daraus Regeln abzuleiten! Da kommt bestimmt genau sowas raus!

    Und Nochwas: Wer hat bitteschön im Mitteölalter die Homoehe eingeführt? War da nicht war mit Schwurbruderschaft, sie unfehlbarer, Patriarch des Abendlandes und Heiliger Vater? Das macht doch alles keinen Sinn!

    Dann Prost Neujahr
  • Antworten » | Direktlink »