Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8131
  • 07. Januar 2008, noch kein Kommentar

Cityrucksäcke der amerikanischen Kultmarke Keen erobern schwule Rücken.

Von Carsten Weidemann

Du trägst gerne Rucksäcke, hast aber keine Lust mehr, wie der Streber vom Dienst auszusehen? Für solche Fälle hat die Edelmarke Keen den Cityrucksack "Goose Hollow" entwickelt. Er besteht aus sehr leichten und strapazierfähigem Polyester Ripstop.

Obwohl er handlich daherkommt, bietet er Stauraum für viele Dinge des täglichen Bedarfs, egal ob Prosecco-Dosen von Rewe oder der Fummel für den nächsten Travestie-Auftritt transportiert werden müssen. "Goose Hollow" verfügt über ein kleines integriertes Organizerfach im Laptopformat, eine RV-Innentasche, Netz-Stecktaschen an beiden Schultergurten zum Verstauen von Handy oder iPod, einen Kopfhörereingang im Trageriemen sowie einen Schlüsselkarabiner. Der Taschenboden aus recycelten Schuh-Gummilaufsohlen macht ihn schmutzabweisend und unempfindlich gegen Abreibungen. Außerdem verfügt er über einen besonders angenehmen Tragekomfort und idealen Sitz, der durch die bequeme Rückenpolsterung mit eingebautem Belüftungssystem garantiert wird. Im Handel kostet der Rucksack um die 90 Euro.

Keen wurde 2003 in Portland im US-Bundesstaat Oregon gegründet. Seitdem hat es die Firma geschafft, vor allem mit trendigen Schuhen den Markt zu erobern. Das Vertriebsnetz von Keen umfasst die USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Mittel- und Südamerika, Asien sowie Europa. Für den gesamten europäischen Markt werden die Keen-Aktivitäten seit Mitte 2004 von der Keen Europe GmbH in München-Oberhaching gesteuert.

7. Januar 2008