Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8188

Amsterdam (queer.de) - Der frischgekürte Mr. Bear Germany 2008, der Niederländer Ringo Nannings, hat mit dem Amsterdamer Popsänger Tom Fort ein Bären-Duo gegründet. Da beide im November geboren wurden, nannten sie sich "Novembear".

Die beiden singenden Bären wollen nach eigenen Angaben "mehr bieten als Cover-Songs und schlechten Live-Gesang". Die Amsterdamer Agentur Babcock Music Company hätten sie bereits "durch eine klasse Performance und durch ihre Stimmen" überzeugt. Nun sei man auf der Suche nach einem Producer mit eigenem Studio und einem Video-Team für die Clips.

Mehr Infos über Novembear sollen in Kürze auf der bereits gelaunchten Homepage veröffentlicht werden. (cw)



#1 DenniiAnonym
  • 20.01.2008, 16:58h
  • Endlich Mal Was Bäriges Das Auch Singen Kann Auf Dem Markt. Tom Fort Kenne Ich Ja Aus Dem Radio Und Ringo Von Der Bärenparty In Berlin. Eine Kluge Entscheidung Das Sich Die Beiden Zu Einem Duo Zusammen Getan Haben.
    Die Können Was Erreichen!

    Gruß Aus Bärlin, Dennii
  • Antworten » | Direktlink »
#2 skydiverProfil
  • 20.01.2008, 22:57hStuttgart
  • Wenns dem "Bär" zu wohl wird, geht er entweder aufs Eis oder ins "Tonstudio" :-)) Scheint wohl irgendwie ansteckend zu sein ?!? :-) Nach BEARFORCE1 nun NOVEMBEAR ...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 bäume-freundAnonym
  • 21.01.2008, 16:07h
  • sagen wir mal so:

    für die bären-clubszene ist dieses projekt ganz sicher erfolg-versprechend.
    aber für den "mainstream" eignet es sich aus meiner sicht leider nicht.
    schwule sänger, die sich nicht wenigstens ein bisschen klischeehaft verhalten, haben bei der hetero-bevölkerung, deren bild vom typischen quoten-schwulen aus der daily soap geprägt ist, keine chance.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 wolfAnonym
#5 HolgerCologneAnonym
  • 23.01.2008, 13:56h
  • Klasse das es auch mal Bärige Duos gibt und nicht nur dünne Schwuppen die fast auseinanderfallen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 VolkerAnonym
  • 24.01.2008, 14:26h
  • Hauptsache die sind besser als Bearforce1.
    Denn die können nur den Hampelmann spielen aber haben sonst keine Ahnung von Music.
    Bin wirklich sehr neugierig auf Novembear.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 JapanboyAnonym
#8 HendrikAnonym
  • 03.02.2008, 23:23h
  • Die haben ja eine positive Ausstrahlung auf Ihrer Website. Das wird sicher was werden. Ob die nun dick oder dünn sind ist mir egal. Hauptsache die machen geile Mucke- optisch passen die Beiden jedenfalls gut zueinander.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Silvester StallionAnonym
  • 18.02.2008, 01:31h
  • Wie ich aus der Pressemitteilung des Labels weis sind die Jungs gerade bei einem Rheinischen Producer Team im Studio und bekommen geile Songs im Dance Style auf den haarigen Leib produziert. Premiere ist dann am 22. März im Berliner "Salz Club" am Salzufer 20. Siehe www.spreebaeren.de

    Super das die das geschafft haben!!!

    Euer Silvester
  • Antworten » | Direktlink »