Service   Gewinne   Newsletter   Bild des Tages  Presseschau   Partner   Gay Hotels   Gay Thailand
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | Blogs | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login:  (Anmelden zur Queer Community)
merken  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | TV-Tipps | Erotik || Galerie
 
  • 20.01.2008           10      Teilen:   |

Einlauf, aber richtig

Tipps für die Darmspülung - zur Vorbereitung auf Analsex und/oder aus Spaß an der Freud.

Von Carsten Weidemann

Ein Einlauf (Klistier) ist das Einleiten einer Flüssigkeit über den After in den Darm. Hauptsächlich ist er zur Reinigung gedacht. Ärzte verordnen sie gegen Verstopfung und zur Darmreinigung, sowie zur Behandlung mancher medizinischer Probleme oder zur Vorbereitung vor Darmspeigelungen und Operationen. Ein Einlauf kann aber auch sexuelle Motive haben oder schlicht zur Vorbereitung für Analverkehr dienen.

Wegen der Nähe zur Medizin ist der Einlauf ein beliebtes Spiel beim Kliniksex, bei dem die Mitspieler die Rollen von Doktor und Patient einnehmen. Meist aber steht die Spülung als Akt vor dem Sex, genauer gesagt, dem Analsex. Denn es kann mitunter vorkommen, dass sich im Enddarm noch Kotreste befinden, die zu ungewollten Sauereien führen können. Deshalb spült man sich vor dem Sex. Manche Saunen und Cruisingbars bieten französische Toiletten mit Spülvorrichtung an, um sich damit vorab intensiv zu reinigen.

Aber auch für daheim gibt es ein Angebot von Klistieren. Kleine Gummibälle mit Plastikinjektoren bis hin zu sogenannten Irrigator-Sets, mit denen man sich bis zu zwei Liter Flüssigkeit einführen kann. Zum Reinigen reicht der Einlauf von etwa einem halben Liter handwarmen Wassers, den man ein paar Minuten im Darm behält, bis dieser sich mit dem Gefühl, dass man aufs Klo muss, meldet.

Fortsetzung nach Anzeige


Klistierspiele geben dir selber ein Gefühl dafür, wie dein Unterleib reagiert auf Flüssigkeiten im Darm, und sie sind erregend beim Doktor-Patient-Rollenspiel. Wer Lust hat, sexuell mit Einläufen zu experimentieren, der sollte ein paar Tipps beachten. Als Anfänger mit kleineren Mengen (ab 200 ml) beginnen. Stets auf Krämpfe, Übelkeit und Schwindel achten, und bei diesen Symptomen sofort das Klistierspiel abbrechen, um einen Kreislaufabfall oder eine Schädigung des Darms zu vermeiden. Nach einem ersten Reinigungsspülgang kann man mehr Wasser einlaufen lassen, und längere Zeit im Darm halten. Die beste Lage für Beginner: Auf der linken Seite liegend, das obere Bein etwas angewinkelt, da der Passive so ziemlich entspannt liegt.

Das Autorenteam der Website für SM-Liebhaber "Datenschlag" empfiehlt, bei längeren und häufigeren Einläufen etwa 9 Gramm Kochsalz pro Liter handwarmes Wasser zu verwenden, um einen Mineralienverlust auszugleichen. Nicht mehr, da das Salz sonst abführend wirkt. Kaltes Wasser, Eiswasser, Luft und Sprudel (CO2) ist ungeeignet, weil es zu erheblichen Krämpfen führt. Seife wirkt nicht nur abführend, es tötet auch einen Teil der wichtigen Darmflora ab. Deshalb einfache Seifen wie auch reine Kernseife sehr sparsam verwenden. Glyzerin als Zusatz zum Wasser wirkt abführend und kann ohne Bedenken eingesetzt werden, allerdings sollte man die Menge von 20 ml pro Liter Wasser nicht überschreiten.

Manche Einlauf-Experten schwören auf Alkoholeinläufe, andere raten, die Finger davon zu lassen. Tatsache ist, dass anal eingeführter Alkohol eine extreme Wirkung hat. Denn hier wird die Leber, die das Zellgift Alkohol nach dem Trinken zum Teil bereits abbaut, einfach umgangen. Der Alkohol wird über die Darmschleimhaut absorbiert und gelangt direkt in den Blutkreislauf.

Ein Glas Rotwein anal hat dieselbe Wirkung wie ein guter Liter auf die übliche Weise genossen. Der erste heftige Rausch setzt innerhalb weniger Minuten ein und dauert bis zu einer Stunde. Wegen dieser schlechten Dosierbarkeit kann es schnell zu Alkoholvergiftungen kommen. Hochprozentiges wie Schnaps oder Whiskey ist tabu, denn schon kleine Mengen per Klistier eingeführt, können tödlich sein.

Und ein letzter Tipp von Datenschlag: Im 18. und 19. Jahrhundert wurde Kaffee manchmal via Einlauf eingenommen, da die Wirkung damit stärker und schneller ist. Alternativmedizinisch werden 50ml (kleiner Mocca) zu einem halben Liter Wasser gegeben. Mehr Kaffee ist nicht zu empfehlen. Der kleine Mocca anal bringt rasch ein Hochgefühl.

Links zum Thema:
» Klistiere und Analduschen im Queer Shop
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 10 Kommentare
Artikel teilen: (mehr)          
Dieser Bericht ist mir etwas wert: (Info)
     Überweisung   Abo
Tags: einlauf, analverkehr
Service: | pdf | versenden
Folgen: Twitter | Facebook | Google+ | Feeds | Newsletter
Weiterlesen: Erotik > Sextrends | News-Übersicht
Schwerpunkt:
 Der Arsch

Reaktionen zu "Einlauf, aber richtig"


 10 User-Kommentare als Feed (RSS 2.0, ?)

« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
20.01.2008
18:55:33


(0

Von Dortmunder


Der Artikel is ja voll für'n Arsch...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
21.01.2008
09:15:44


(0

Von Simon


@ Dortmunder:

volle Zustimmung!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
21.01.2008
10:02:35


(0

Von Thommen


Vergesst bitte nicht, dass der Darm das grösste Immunabwehrsystem ist, das wir haben! Ausserdem greifen Darmspühlungen die Darmflora an, genauso wie Antibiotika! Eine ausgewogene Ernährung mit nur wenig Fleisch bringt mehr! Und bitte IMMER ein Kondom!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
21.01.2008
14:02:19


(0

Von bastian


Schade das hier nicht auf die zahlreichen Risiken hingewiesen wird! Für unerfahrene Leute hört sich das nach viel Spaß an, den man so oft man möchte machen kann... Vorsicht ist geboten, kann da @3.) voll zustimmen. Kein guter Journalismus.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
21.01.2008
14:14:47


(0

Von Jan


@Bastian
Stimmt, queer.de muss darauf hinweisen, dass jemand auf dem Weg zum Sexshop vom Auto überfahren werden kann. Ohne den Wunsch einen Einlauf zu kaufen, wäre die Gefahr nicht da. Böse, böse Redakteure!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
21.01.2008
14:34:04


(0

Von bastian


@5.) Schön das du dich mit deinem Kommentar dem Niveau anpasst - es tut mir leid, daß du mich nicht verstanden hast. Sorry!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
22.01.2008
19:37:28


(0

Von Michel


geht das auch mit ner Latte Macchiato?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
25.01.2008
17:39:22


(0

Von Hampi


hier zeigt sich die Krux: Wer sich wie ich vor Kotresten ekelt, dann aber vielleicht doch irgendwann einmal einen "Analfick" möchte, kommt in die Zwickmühle: Kann ich den Ekel abwürgen, oder mache ich einen Einlauf, der meine Darmflora schädigt und ich nachher wegen Darmproblemen zum Arzt muss und mich der Arsch noch tagelang brennt und quält....oder lasse ich es bleiben mit dem schalen Gefühl, vielleicht doch etwas ganz "Gewaltiges" in meinem Leben verpasst zu haben? Verzicht ist ja heute sowas von altmodisch, wer gehört nicht lieber zum letzten Schrei der damit prahlen kann, Rotwein anal zu trinken und einen irren Rausch dabei zu erleben, was bestimmt ein ergiebiges und spannendes Diskussionsthema in jeder Schwulenkneipe ist....und die Dumpfbacken welche sich mal auch ein Gläschen Whisky über die eigene Arschspalte gönnen, besucht man dann leise weinend auf dem Friedhof....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
26.01.2008
15:07:21


(0

Von Andy


Wow - wie geistreich und erfahren hier kommentiert wird.... Hut ab!

Ich bin 28 und mache mir seit 10 Jahren täglich einen Einlauf.... baue dies in die tägliche Körperpflege mit ein.... und man staune: Ich bin kern gesund, habe keine Mangelerscheinungen und auch sonst keine Ausfall-Erscheinungen!

Regelmäßige Untersuchungen bei Umrologen bescheinigen mir, dass alles ok ist.

.... und ich find´ es einfach "scheiße" jemanden zu ficken, der vor dem Sex keine Darmspülung durchgeführt hat.... ob mit Gummi oder ohne!

Na ja - scheint eben "Geschmacksache" zu sein ; ) *fg*


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
18.03.2012
12:43:11
Via Handy


(0, 0 Vote)

Von ARMENIUS
Aus Frankfurt (Hessen)
Mitglied seit 17.11.2008
Antwort zu Kommentar #9 von Andy


Danke für den Beitrag und wie machst du die Spülung? Um mal ein narmales Wort dafür zu verwenden.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


Weiterlesen bei Queer.de
>> Heiße Rebellen, knackige Handwerker
<< Zurück zu den Wurzeln
—> Nachrichten-Übersicht  |  nach oben  |  Queer-Startseite



 EROTIK - SEXTRENDS

Top-Links (Werbung)
DER SCHWULE WITZ
  • Zwei Suffköppe haben kein Geld mehr, wollen sich aber trotzdem so richtig gut...  lesen »


GAY GAMES
  • Puzzle Dir einen Boy. Oder spiele eine Runde Hangman mit schwulen Begriffen. Zu den Spielen »


 EROTIK


SUCHE


Anderswo
Bild des Tages


Gay Pride


Netzwerke
© Queer Communications GmbH 2014   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos / Banner | Impressum / AGB | Kontakt      | | |