Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8195

Sydney (queer.de) - Ein kontroverses Theaterstück, das einen äußerst homophilen Jesus zeigt, wird von der anglikanischen Kirche scharf kritisiert. "Corpus Christi" soll am 7. Februar zum Start des Sydney Mardi Gras Premiere haben. Jesus wird in den Stück von Judas verführt und vermählt selbst zwei seiner Jünger.

"Das ist historischer Nonsens", erklärte Bischof Robert Forsyth daraufhin gegenüber der Zeitung "Sun-Herald". "Das ist nicht harmlos, sondern beleidigt vorsätzlich Christen. Die machen sich über uns lustig." Er selbst würde sich das Stück nie ansehen, erklärte Forsyth weiter, denn das Leben sei "zu kurz".

Das 1998 fertig gestellte Theaterstück "Corpus Christi" hat schon wiederholt für Kontroversen gesorgt. Bei den ersten Aufführungen in den USA gab es anonyme Bombendrohungen. In London hat einer islamistische Gruppe dazu aufgerufen, den offen schwulen Autor Terrence McNally zu ermorden, weil das Stück Gotteslästerung sei.

Die Mardi-Gras-Organisatoren beschreiben "Corpus Christi" als "Stück, das sich gegen Unmenschlichkeit ausspricht, indem es eine zeitgemäße, witzige Interpretation von Jesu Leben gibt". (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

17 Kommentare

#1 KatrinAnonym
#2 martinAnonym
  • 21.01.2008, 17:16h
  • "Das ist historischer Nonsens"..... echt? und worin besteht dann der unterschied zur bibel?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FloAnonym
  • 21.01.2008, 17:55h
  • ""Das ist historischer Nonsens", erklärte Bischof Robert Forsyth"

    1. Das kann man nicht wissen...

    2. Theaterstücke, Filme, Bücher, etc. widmen sich nur selten der Geschichtsschreibung. Das meiste ist da Fiktion. Wo ist das Problem?

    Man möchte hinterfragen, zum Nachdenken anregen oder vielleicht auch einfach nur unterhalten und lässt sich halt eine Geschichte einfallen. So war es immer, seit man sich in Höhlen am Feuer Geschichten erzählt hat.

    3. Kirchen neigen dazu, bei freier Rede (die sie für sich selbst fordern, wenn sie gegen Schwule und Lesben hetzen) rumzumaulen, sobald es ihnen nicht passt. Die meisten Kirchen sind per se undemokratisch und haben entsprechend Probleme mit demokratischen Grundwerten wie Meinungs- und Redefreiheit.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PI leserAnonym
  • 21.01.2008, 19:35h
  • Na, ich frag ob die sich auch getraut hätten Mohammed als schwul darzustellen. Christen kann man ja gerne mit sowas beleidigen, aber wenns um Moslems geht ist die Linke Dressurelite zu feige. Na mal sehen ob jetzt die Christen irgendwelche Botschaften anzünden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 joshAnonym
  • 21.01.2008, 20:02h
  • klar, wenn ich mich entschliesen würde mit einem dutzend junger männer in die wildnis zu ziehen und den ganzen tag über liebe nachzudenken..... wer würde da schon denken das wir abends was anderes als beten tun?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 stefanoAnonym
  • 21.01.2008, 20:36h
  • @pi-leser: genau das ist euer problem: den islam wollt ihr abschaffen, das christentum aber ist ja sooooo lieb und nett und ach so menschlich und süß. unsinn. da merkt man dann auch, wie es wirklich um die angeblichen "gay rights" auf PI steht - den papst findet ihr alle super.

    mein vorschlag: religionen abschaffen bzw. zur privatsache machen. und zwar alle.

    einverstanden?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ingoAnonym
  • 21.01.2008, 22:47h
  • #6 stefano
    Egal ob Religion oder Sekte, die Einstellung gegenüber Homosexuellen, ist annähernd die selbe.

    Während die Kirche hetzt,
    www.kentaurus.de/weblog/?p=16
    ,

    geht es in islamischen Sekten schnell mal zur Sache:
    ...In London hat eine islamistische Gruppe dazu aufgerufen, den offen schwulen Autor Terrence McNally zu ermorden,..., siehe Text oben, als Beispiel.

    Der Schwulenhass der Mohammedaner ist ein Grund für mich, auf PI zu schreiben. Sieh Dich um in Europa und Du wirst festellen, dass es in anderen Ländern ähnliche Probleme mit der Sekte I gibt. Dabei geht es wirklich nicht nur um Schwulenhass! Noch ein Grund mehr, auf PI zu schreiben.
    Der Islam ist allem Anderen gegenüber feindlich eingestellt!

    balder.org/articles/hatespeech/James-Waite-Racist-Murder-Swe
    den.php


    mein vorschlag: religionen abschaffen bzw. zur privatsache machen. und zwar alle.
    einverstanden?

    Religionen gehören in`s stille Kämmerlein.
    Sekten dahin, wo sie herkommen. Aber schnell.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Antifa Israel/FredAnonym
  • 22.01.2008, 02:14h
  • endlich mal entspannte kommentare lesen - traumhaft.
    ich hoffe das bleibt so,dann brauch ich nicht mehr zu schreiben.

    stimme allen zu: besonders pi leser, ingo und auch stefano. jede religion muß komplett privat sache bleiben.
    die gehen mir alle auf die nüße, besonders die kathl kirche, die orthodoxen und der islam.
    nur das eine religion nicht lange fackelt und mehr fanatiker hat.
    so,ich lese ab und zu noch mit.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 PI LeserAnonym
  • 22.01.2008, 02:24h
  • @ Stefano

    Man kann über den Papst denken was man will, aber im Gegensatz zu mehreren Islamischen Geistlichen hat er nie dazu aufgerufen Schwule auf bestialische Weise zu töten. Hier kann man mal seine Dekrete lesen:

    www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc
    _con_cfaith_doc_20030731_homosexual-unions_ge.html


    Das Christentum ist eine zutiefst friedliche Religion und wer die Bibel gelesen hat kann das bestätigen. Ein Christ kann keinen Schwulen verurteilen denn es heißt: "Richtet nicht auf das ihr nicht gerichtet werdet" und "Du siehst den Splitter in deines Bruders Auge, aber du siehst nicht den Balken in deinen (Augen)". Und am allerwichtigsten: "Liebe deinen nächsten wie dich selbst"!
    Der Islam ist eine zutiefst gewaltätige Religion, nicht nur gegenüber Schwulen. Einen Blick in den Koran kann das bestätigen. Hier zum beispiel:

    derprophet.info/

    Deshalb is es absolute Pflicht für eine Homosexuellen sich bei PI auf dem laufenden zu halten, auch wenn man nich allem zustimmt.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Antifa Israel/FredAnonym
  • 22.01.2008, 03:03h
  • @pi leser: ich lese zwar auch ab und zu pi, weil sie manchmal recht gute texte haben. aber bitte nicht das christentum hier glorifizieren und schon gar nicht die kat. kirche.
    denn auch unter christen gibt es ne menge deppen

    Homosexuelle Islam-Hetze

    www.kreuz.net/article.5551.html

    ich mache mich nicht für emanzipation und gleichberechtigung stark um dann religiöse christliche fanatiker zu stärken.
    richtig ist zwar das der islam eine gesetzesreligion ist und das christentum eine gewissensreligion,trotzdem sind viele aussagen der kathl. kirche und der orthodoxen unerträglich und auch die eine pfeiffe der für die republikaner in den usa zur vorwahl antritt.

    entweder man steht für emanziaptation und freiheit oder nicht, sonst wird es unglaubwürdig.
  • Antworten » | Direktlink »