Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8220

Der DSDS-Juror bezeichnet einen Kandidaten, der wie "ein Schwein" singt, zweimal als "Vollschwuchtel".

Von Carsten Weidemann

Dieter Bohlen, Juror der Casting-Sendung "Deutschland sucht den Superstar", hat einen Kandidaten zweimal als "Vollschwuchtel" bezeichnet. Die Äußerung aus der Show vom Samstag über den 21-jährigen Marian kam, als dieser bereits den Raum verlassen hatte.

Bereits vor der Gesangsdarbietung stimmte die Stimme aus dem Off auf Krawall ein: "Noch ahnt die Jury nicht, dass es gleich zum Eklat kommen wird". Nach einer nicht miserablen, aber Fehler beinhaltenden Gesangsdarbietung gab es unterschiedliche Einschätzungen zwischen Kandidat und Darsteller, die dazu führten, dass Marian (den Bohlen einmal angeblich versehentlich als "Marianne" bezeichnete) sich mit Mutter und Gesangslehrerin erneut vor die Jury stellte und beschwerte, was das neue Jurymitglied Bär Lasker mit schlechter Stimmung und Bohlen mit dem Satz "Du bist so schlecht, wirklich" quittierte.

Nachdem die Jury allein im Raum saß, benutzte Bohlen zweimal angewidert den Begriff "Vollschwuchtel" und fasste das Talent des Kandidaten so zusammen: "Singt wie ein Schwein".

Die letzte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" hatte im Mai letzten Jahres der offen schwule Mark Medlock gewonnen. Mit ihm nahm Bohlen zwei erfolgreiche Alben auf. Im Interview mit der Frauenzeitschrift "das neue" hatte Medlock im Juni über Bohlen gesagt: "Dieter ist wie ein Engelchen, das Gott mir geschickt hat."

27. Januar 2008



104 Kommentare

#1 GloriaGlamourAnonym
  • 27.01.2008, 12:09h
  • Für seine Sprüche ist er ja bekannt, solche Entgleisungen sollten aber wirklich Konsequenzen nach sich ziehen
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JRAnonym
  • 27.01.2008, 12:33h
  • Dass dieser Mann noch nie was richtig Gutes hervorgebracht hat, ist glaube ich Jedem klar.
    Aber, dass er so was von sich gibt, nachdem er mit Mark Medlock produziert hat, ist mir wirklich unbegreiflich.

    Eine öffentliche Entschuldigung wäre das mindeste!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 BowenAnonym
  • 27.01.2008, 12:38h
  • ich habe gestern das erste mal AUusschnitte aus diesem "sagenhaften DSDS" gesehen ... und fragte mich umgehend, warum Fernsehzuschauer und vor allem die Kandidaten sich das antun ...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SchorschAnonym
  • 27.01.2008, 12:40h
  • Hat ja schon Konsequenzen nach sich gezogen: Marianne ist rausgeflogen.
    Ich hab die Sendung nicht gesehen, aber vielleicht war es ja wirklich eine Vollschwuchtel? Dann ist es doch sehr herzerfrsichend, wenn das mal jemand sagt. Dafür ist die Show ja schließlich da: Dass Dilettanten zur Freude der Zuschauer von der Jury und vor allem Herrn Bohlen beleidigt werden. Und je treffsicherer, desto besser.
    Angesichts des Beispiels mit Herrn Medlock dürfte es selbst jenen, die ihre Identität aus dem vermeintlichen Verfolgtwerden konstruieren, in diesem Fall schwerfallen, Schwulenfeindlichkeit zu unterstellen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SaschaAnonym
  • 27.01.2008, 12:47h
  • @Schorch. Angesichts der Art und Weise, wie Bohlen das in der Sendung sagt, kann man ihm eindeutig Homophobie vorwerfen. Das ist die Äusserung eines Arschlochs, da ist nichts ironisches oder gar "herzerfrischendes" dran.

    Wie man nett mit Minderheiten umgeht, zeigt hingegen dieses schöne Beispiel aus England (wobei ich hier mal einfach fies Homosexualität unterstelle):

    www.youtube.com/watch?v=MgJ8qg68O04
  • Antworten » | Direktlink »
#6 wolfAnonym
  • 27.01.2008, 13:31h
  • wer sich diese fakeshow antut ist selbst schuld !
    bohlen mimt doch nur den bösen buben in dieser "unterhaltungssendung" für völlig minderbemittelte !
    das bohlen keine kinderstube und nichts im hirn hat, fällt doch seinem dankbaren publikum nicht auf, den selbiges kennt bücher auch nur vom "rücken".
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DavidAnonym
  • 27.01.2008, 13:47h
  • Gratulation.
    Und schon wieder erhält DSDS viel PR, egal ob negativ, hauptsache wieder im Gespräch.
    Ob das alles vielleicht inszeniert ist und künstlich aufgebauscht wird, ist wurscht - hauptsache die Quoten stimmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Ikaiko
  • 27.01.2008, 14:18h
  • Absolut unprofessionelles und agressives Verhalten von Dieter Bohlen und Bär Lesker. Selbst Anja Lukaseder enttäuscht in dieser Situation. Das wäre auch anders gegangen (wie man an dem herzerwärmenden YouTube-Hinweis von Sascha sehen kann).

    Wer die Sendung verpasst hat oder den Ausschnitt noch einmal sehen möchte, braucht bei YouTube nur den Begriff "Vollschwuchtel" einzugeben... :-(
  • Antworten » | Direktlink »
#9 antosAnonym
#10 LoeweBoy1987Anonym
  • 27.01.2008, 15:44h
  • Ich habe das gestern live mit angesehen und war total geschockt, empört und sauer. Eigentlich wollte ich mir die Staffel ansehen aber das war es dann. Nach dieser Entgleisung von Bohlen ist diese Sendung, dieser Sender und vor allem dieser Typ für mich gelaufen!

    Ich wünsche mir, dass dies wirklich konsequenzen nach sich zieht!
  • Antworten » | Direktlink »