Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?823
  • 01. April 2004, noch kein Kommentar

So schnell kann Harry Klein den BMW gar nicht holen, wie Inspektor Stephan Derrick die Münchner Nobelbezirke vom Verbrechen befreit. Eine Verbrechensrate von weniger als 0,0 Prozent? Dank Derrick kein Problem! Nur einem Verbrechen an der Menschheit kann er nicht Einhalt gebieten: Die nationale Vorausscheidung für den European Song Contest soll auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Und ein zielstrebiger Killer setzt alles daran, diesen Wettbewerb zu gewinnen, indem er seine gesamte schillernde Konkurrenz ausschaltet. Dies ruft Stephan Derrick und seinen getreuen Assistenten Harry Klein auf den Plan, um dem heimtückischen Morden ein Ende zu bereiten.

Während Harry sich hoffnungslos verliebt, kann Derrick bei den Ermittlungen in der trügerischen Glitzerwelt der Popmusik auf seine ganze Erfahrung bauen, um den Mörder zu überführen. Die Zeit drängt, denn am Ende sieht es fast so aus, als müsse der entscheidende Abend mangels Kandidaten abgesagt werden. Derrick und Harry geraten in alle möglichen und unmöglichen Situationen. In exklusive Villen, düstere Lagerhausgegenden, auf Friedhöfe, in Münchens schummrige Halbwelt und natürlich auch in die Glimmer-Welt des Showbusiness. Sie begegnen schrägen Typen wie Transvestiten, Pudeln, Psychiatern, Journalisten, Stars und Sternchen, Putzfrauen, Nonnen, und vielen mehr.

Der TV-Krimi aus den siebziger und achtziger Jahren ist jetzt als Comic-Persiflage zu sehen. Horst Tappert und Fritz Wepper synchronisieren ihre zweidimensionalen alter egos und beweisen damit eine gehörige Portion Selbstironie.