Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8294

Stuttgart (queer.de) - Der Chorleiter Gotthilf Fischer hat ein RTL-Angebot abgelehnt, bei der Ekel-Show "Dschungelcamp" einzusteigen. "Man kann nicht Kirchenkonzerte geben und im Dschungel sitzen", sagte Fischer den "Stuttgarter Nachrichten".

Damit habe er auf viel Geld verzichtet: "Mit allen Prämien kann man da summa summarum auf 100.000 Euro kommen." In der Vergangenheit war der Gründer der Fischer-Chöre allerdings durchaus zu Späßen aufgelegt: Er mischte bei der "Love Parade" mit und ließ sich auch im "Big Brother"-Container blicken. Am Montag wurde Fischer 80 Jahre alt.

Wäre der schwäbische Chorleiter nicht Dirigent geworden, hätte er womöglich als Sportler Karriere gemacht. "Ich war ein guter 100-Meter-Läufer und wollte auf die Sporthochschule", sagte Fischer dem Blatt. Allerdings habe es nach Kriegsende zweieinhalb Jahre gedauert, bis die Schule wieder eröffnet wurde. "In der Zeit wurde ich von Chören überrumpelt." Den Taktstock will der Musiker trotz seines bevorstehenden Geburtstages noch lange nicht zur Seite legen: "Ich würde krank werden, wenn ich jetzt aufhören würde", sagte Fischer. "Du kannst nicht von so einem Riesentempo auf Null schalten." (cw)



#1 Diz!Anonym
  • 12.02.2008, 17:50h
  • Ich find den Fischer ja echt dämlich.
    Aber dass er diese dusselige Show abgelehnt hat ehrt ihn ja fast!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 REMchenAnonym
#3 MichaProfil
  • 13.02.2008, 08:54hMünchen
  • Ich denke schon, dass Kirchenkonzerte geben und im Dschungel sitzen sich nicht unbedingt ausschließen muss. Allerdings tat Fischer gut daran, nicht zuzusagen. Er hätte sich sonst im wahrsten Sinne des Wortes zum Affen gemacht und der Lächerlichkeit preisgegeben. Alter Mann im Dschungel wirkt einfach nur peinlich und würdelos, siehe Bata Ilic.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ÜwchenAnonym
  • 13.02.2008, 10:13h
  • Ach ihr mit eurer Würde. Wieviele Menschen würden das sofort freiwillig machen nur weil sie ins TV damit kämen. Wenn man auch noch 100.000€ damit verdienen kann dann würden das wahrscheinlich fast alle Deutschen machen, auch die möchtegern Intellektuellen unter euch denen die Sendung "angeblich" egal ist oder zu primitiv. Diejenigen die am lautesten schimpfen sind doch die gleichen die mit Popcorn vor dem TV sitzen. Ich weiß ihr schaut nur Bildungssendungen und gutes Programm. BLA BLA BLA
  • Antworten » | Direktlink »