Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8322

Berlin (queer.de) - Der Privatsender Sat.1 stellt die wochentägliche Ausstrahlung von "Will und Grace" zum 22. Februar ein. Die Sitcom um den schwulen Anwalt Will und dessen Hetero-Mitbewohnerin Grace setzte von 1998 bis 2006 auf dem US-Sender NBC Standards und wurde von Homo-Gruppen als erste Mainstream-Serie mit einer schwulen Hauptfigur gefeiert. In Deutschland erzielte die Serie jedoch zunächst auf Pro Sieben und jetzt auf Sat.1 schwache Quoten.

Der Bällchensender hatte in November 2007 mit der wochentäglichen Ausstrahlung von "Will und Grace" um 0.15 Uhr begonnen (queer.de berichtete). Wegen Umstellungen des Programms wechselte zuletzt die Sendezeit regelmäßig, oft startete die Sitcom erst nach 2 Uhr morgens und erzielte unterdurchschnittliche Marktanteile.

Laut Quotenmeter.de überlegt Sat.1, einen anderen Sendeplatz für "Will und Grace" zur Verfügung zu stellen. In Deutschland ist die letzte Staffel bislang noch nicht ausgestrahlt worden. Auf dem Sendeplatz der Sitcom sollen zukünftig Wiederholungen des Tagesprogramms laufen, von denen sich Sat.1 bessere Quoten erwartet. (dk)



11 Kommentare

#1 FloAnonym
  • 16.02.2008, 12:55h
  • Na toll, jetzt ist die Ausstrahlung der letzten Staffel (die in Deutschland noch nicht lief) erst mal wieder in weiter Ferne...

    Konnten die nicht vor den Wiederholungen erst mal die letzte Staffel zeigen, dann wäre die jetzt vorbei und dann wäre mir egal, was mit dem Sendeplatz geschieht...

    Bei Sat1 ist es dassele wie bei Queer as folk auf Pro7 (die zur selben Senderfamilie gehören): Serien werden ständig verlegt und dann wundert man sich, dass die Quoten nicht gut sind. Kein Wunder, wenn die Ausstrahlungen ständig anders sind und auch mit den Ankündigungen in Programmzeitschriften nicht übereinstimmen!!

    Ich hoffe, es findet sich wenigstens für die letzte Staffel noch irgendwo ein Sendeplatz, damit man die noch sehen kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 roger.pfAnonym
  • 16.02.2008, 13:46h
  • jaja, aber vor der Ausstrahlung breitspuhrig erklären man wird alle Staffeln zeigen.
    Bei den Serien wird man von pro7sat1 dauerhaft verarscht...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HansAnonym
  • 16.02.2008, 14:39h
  • Um der Nachricht noch eins draufzusetzten...
    Universal wird auch in naher Zukunft keine weitere Staffel auf DVD veröffentlichen.
    Aus der Plannung das Staffel 4 im Mai erscheinen sollte wurde wegen "angeblicher" schlechten Verkäufe auf unbestimmte Zeit verschoben.

    Dabei hätte Sat1 ab erste Märzwoche mit der Ausstrahlung der 4 Staffel begonnen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SvenAnonym
  • 16.02.2008, 19:16h
  • Ich hätte eine revolutionäre Idee: Wie wäre es mit einem Primetime-Ausstrahlung für die Primetimeserie. (Zumindest 8. Staffel)

    Ein Sendeplatz am Samstagvormittag als Doppelfolge hört sich für mich eher wieder nach verstecken an.

    Das mit den DVD verkäufen ist nicht verwunderlich. Ich habe meine in England gekauft. Zwar ohne deutsche Tonspur, aber was solls.
    Das werden sicher noch mehr getan haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SebiAnonym
  • 16.02.2008, 22:02h
  • Na endlich kann man um 2 Uhr nachts die Wiederholung von Richter Alexander Holt sehen. Juhuuu
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MarkHBAnonym
  • 17.02.2008, 16:12h
  • Vielleicht liegen die schlechten Verkaufszahlen, die schlechten Einschaltquoten,... Auch einfach nur an der wirklich schlechten Serie die halt kein Mensch sehen will...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 AngelAnonym
  • 17.02.2008, 22:30h
  • Na das haben die Privaten ja echt gut drauf ! Erst den Serien einen miesen Sendeplatz geben und dann absetzten, wegen zu geringer Einschaltquoten. Vielleicht, aber auch nur wirklich vielleicht, gibt es unter der angestrebten Zielgruppe ja auch Leute, die morgends um 5 h aus`m Bett müssen um zu arbeiten und sich daher weder für Queer as Folk, Six feet Under oder L-Word noch für Will und Grace die Nacht um die Ohren schlagen können ! Vielleicht verkaufen die zumindest die Rechte an Comedy Central, da läuft die Sendung sicher besser, passt besser ins Klientel und wird sicher auch annehmbare Einschaltquoten erreichen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Sunbear
  • 19.02.2008, 11:30h
  • Well, well, well...
    Ist doch kein Wunder das Sat.1 es absetzt, um die Uhrzeit liegt 98% der Nation im Bett und pennt.
    Der Rest hat Nachtschicht, hängt in irgendeiner Bar ab, oder vergnügt sich mit seinem ONS oder Lover.
    Da langts nicht für ne tolle Einschaltquote!!!

    Außerdem in Englisch ist es viel besser, denn dann machen die Witze sinn!!! Was ja beim übersetzen oft verloren geht, siehe Little Britain.
    Aber man will ja dem deutschen Publikum nicht Orginal mit Untertitel zumuten. Hat auch der Chef vom Comedy Central im Interview schon von sich gelassen.
    Also DVD kaufen und die Sprache auswählen die man hören will.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MichaelaAnonym
#10 HousemarkyAnonym
  • 28.02.2008, 13:26h
  • Absolut zum Kotzen!!

    Man hat echt das Gefühl, Serien wie Will & Grace werden lediglich ins Programm aufgenommen, um sich den homosexuellen Zuschauer bei der Stange zu halten. Damit sich aber auch keiner aufregt, werden diverse Serien hinter schlechten Sendezeiten versteckt....
    Auch ohne den ganzen Mist, der heutzutage läuft, ist eine Serie wie Will & Grace, Ellen oder Queer as folk 1000 mal gehaltvoller, intelligenter und unterhaltender als alles andere...

    Comedy Central ist leider immer noch in den meisten Regionen nur zu den Nachtstunden zu empfangen...

    PS: Hoffentlich lassen sich die meisten Schwulen inzwischen nicht mehr so leicht das Geld aus der Tasche ziehen, nur weil eine Firma mal ein bisserl die Werbetrommel mit dem Prädikat "gay" zertifiziert..
  • Antworten » | Direktlink »