Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8339

Berlin (queer.de) - Nach Barcelona und Buenos Aires soll nun auch Berlin ein Axel Hotel bekommen. Mit einer Investition von 13 Millionen Euro baut Axel Corp. derzeit ein neues "heterofreundliches" Haus im Szene-Bezirk Schöneberg. Die Eröffnung ist für Frühjahr 2009 geplant.

Das erste Axel Hotel eröffnete im Jahr 2003 in Barcelona, 2007 folgte Buenos Aires. Beide Häuser liegen nah der Szene und sind auf die Bedürfnisse von schwulen Reisenden ausgerichtet. In der Hotelwerbung heißt es, dass jedes Haus allerdings auch "ein freier und toleranter Ort" ist, in dem auch Heteros willkommen sind.

Axel Corp. ist eine Unternehmensgruppe, die sich auf die schwule Zielgruppe spezialisiert hat. Neben der Hotelkette Axel Hotels gehören zu ihr die Unternehmensberatung Axel Consulting. Nach Berlin soll ein Axel Hotel in London eröffnet werden. (cw)



#1 seb1983
  • 20.02.2008, 17:25h
  • Mal eine blöde Frage, was bitte bedeutet "auf die Bedürfnisse von schwulen Reisenden ausgerichtet"??? Muss man da jetzt Vorurteile ausgraben wie Darkroom und Ficksauna im Keller oder hat das Hotel wirkliche Vorteile für Schwule??
  • Antworten » | Direktlink »
#2 QaswaProfil
  • 20.02.2008, 19:05hBerlin
  • Wenn die Adresse Lützowufer 1 stimmen sollte, die ich mir via google rausgesucht habe, dann liegt das Hotel zwar formell gerade noch in Schöneberg, aber tatsächlich mehr oder weniger in der Pampa, auf jeden Fall weit weg von der Szene an einer grauenhaften Massenverkehrs-Durchgangsstaße ohne Läden & alles.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 stromboliProfil
  • 20.02.2008, 21:38hberlin
  • @ThoR,
    das lützowufer ist beste lage am kanal gelegen. Zu fuß ist man von der NR 1 in gut ( langsam) 10/ 15 minuten gelaufen bis zum nollendorfplatz oder an der urania vorbei bis fuggerstraße. Mit taxi gerade mal kurzsrecke und ca. 4.min. mit ampelschaltung ( 4x - 5x ) .
    Also sicher nicht pampa. Von dort ist es ebenfalls bis potsdamer platz oder neue gallerie ( alle großen wanderausstellungen finden dort statt ) zu fuß nicht mehr als 15 min. .
    Und der verkehr ist ab 18:00 mehr als erträglich ;zudem die häuser weit von der strasse weg liegen, und alleenbepflanzung lärmschutz bieten .
    last but not least : der tiergarten mit bekannt vielfälltigem angebot , liegt quasi vor der tür!!
    Ach, ich würd gern dort wohnen!

    ...ist ThoR eigentlich ein anagramm oder besetzt mit ???
  • Antworten » | Direktlink »
#4 alfAnonym
  • 22.02.2008, 15:29h
  • Ein weiterer Vorteil: gegenüber liegt das Verteidigungsministerium. Den Verkehrslärm vom Lützowufer möchte ich mir allerdings selbst nach 18h nicht anhören müssen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 dantonblnAnonym
  • 28.02.2008, 13:57h
  • Am Lützowufer liegt auch das Grandhotel Esplanade, 5 Sterne, glaubt ihr im Ernst, die Gäste dort werden Verkehrslärm ausgesetzt?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 stromboliProfil
  • 28.02.2008, 14:50hberlin
  • eben, wozu gibt es schallschluckende doppelbeglasung...
    angst wird mir nur , wenn die lustschreie aus den geöffneten fenstern , hinunter auf die strasse hallen; das wäre ein lärm!
  • Antworten » | Direktlink »