Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8422
  • 11. März 2008, noch kein Kommentar

Simply Reds "Stars" gehört zu den großen Erfolgen der 90er Jahre. Jetzt gibt es eine aufwendige Deluxe-Ausgabe.

Von Jan Gebauer (blu NRW)

Es war das meistverkaufte Album Europas in den Jahren 1991 und 1992. Kritikern und Fans gilt es noch heute als das beste Werk, das Simply Red je aufgenommen haben. Die Rede ist von "Stars". Mit über vier Millionen verkauften Einheiten in Großbritannien und über 1,4 Millionen Exemplaren in Deutschland erreichte die Formation um Sänger Mick Hucknall endgültig Superstar-Status. Von solchen Verkaufszahlen können die meisten Acts heute nur noch träumen. Nun erscheint das Album in einer liebevollen Collector’s Edition, die jede Menge Bonusmaterial für Augen und Ohren bereithält. "Stars" wird sowohl in einem aufwendig gestalteten 3Disc-Package (2CD/1DVD) als auch zum ersten Mal digital erhältlich sein.

Neben dem kompletten, digital remasterten Originaltracklisting des Albums enthält die Collector’s Edition insgesamt 21 zusätzliche Audiotracks. Auf der DVD gibt es das gesamte Konzert vom Montreaux Jazz Festival am 8. Juli 1992 (25 Songs!) sowie fünf Promo-Videos von "Something Got Me Started", "Stars", " For Your Babies", "Thrill Me" und "Your Mirror" – allesamt erfolgreiche Singles. Zwei besondere Raritäten zeichnen Disc eins der Collector’s Edition aus. Sie präsentiert neben dem Album "Stars", die Robert-Johnson-Sessions, in denen Mick Hucknall vier Klassiker der Blues-Legende Robert Johnson (1911-38) in A-cappella-Versionen interpretiert, sowie einen Konzertausschnitt vom Auftritt in Hamburg am 23. Februar 1992. Ein spezieller Leckerbissen für Fans stellt Disc zwei dar: Elf vollkommen neu gemasterte Remixe von hochkarätigen Produzenten wie Nellee Hooper, PM Dawn, Perfecto und Steve Hurley, deren Wurzeln zum Teil in ganz unterschiedlichen Genres liegen und die zum damaligen Zeitpunkt am Anfang ihrer äußerst erfolgreichen Karrieren als Remixer standen.

Übrigens: Zuletzt schockte Frontsänger Mick Hucknall die Fans mit dem möglichen Ende von Simply Red. Ab 2010 will er als Solist weitermachen - und die Simply-Red-Hits wie "Holding Back The Years" nicht mehr singen. Ob das gut geht?

11. März 2008