Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8465
  • 19. März 2008, noch kein Kommentar

In der RTL-Dschungel-Show mehr schlafend als wach, bastelt Bata Illic weiter an seinem Comeback. Jetzt mit einer neuen CD.

Von Jan Gebauer

Schlager-Fans bleibt gemeinhin kaum etwas erspart: Bata Illic war eigentlich nie wirklich weg vom Fenster, schließlich tingelte er jahrelang durch Kaufhäuser, beehrte Möbelhauseröffnungen oder trällerte auf CSD-Bühnen (zum Beispiel 2007 in Köln). Dank der RTL-Dschungel-Show "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" ist er nicht nur wieder im Gespräch, nein, er darf auch wieder für eine große Plattenfirma (Sony BMG) CDs aufnehmen. Und das Comeback ist geglückt. Über 30 Jahre nach seinem letzten Single-Hit, dem typisch serbischen "Mit meiner Balalaika war ich König auf Jamaika" aus dem Jahre 1977, steht er aktuell wieder in den Top-20 der deutschen Single-Hitparaden: Das Duett mit Fußballer Eike Immel, "Wie ein Liebeslied", gibt dann auch dem aktuellen Longplayer seinen Titel. Und Immel hat unglaublicherweise auch schon zwei Goldene Schallplatten im Schrank stehen: Der ehemalige Nationalspieler erhielt diese für seine Beiträge zu den Fußball-WM-Alben von 1982 (mit Michael Schanze) und 1986 (mit Peter Alexander). Gemeinsam mit Illic sang er dann auch gleich eine neue Version von "Michaela" ein – jenen großen Hit, der für Illic ungefähr das ist, was "Fiesta Mexicana" für Rex Gildo war: Ein unumgehbares Übel – oder Segen, schließlich sichert dieser Song auch Illics Rente.

Ob Lieder wie "Sommer und du", "Du kannst nicht immer glücklich sein" und "Schlaf mit einem Lächeln ein" an seine größten Erfolge (neben "Michaela") wie "Ich möcht' der Knopf an deiner Bluse sein", "(Dich erkenn ich) Mit verbundenen Augen", "Candida" oder "Schwarze Madonna" anknüpfen bleibt offen. Immerhin hat der offen schwule Textdichter Tobias Reitz einen Songtext beigesteuert ("Weil du bei mir bist"). Textdichterin Eva Richter, verantwortlich für Michelles Eurovisionsdrama "Wer Liebe lebt", ist ebenfalls vertreten ("Ich hab’ die Sterne geseh’n") und selber der alte Ralph-Siegel-Kumpel Bernd Meinunger wurde für "Wie ein Liebeslied" verpflichtet. Gönnen wir es Illic, schließlich steckte hinter dem Sänger ein überaus liebenswürdiger älterer Herr, der im Dschungel, wenn er nicht gerade schlief, gerne Frank-Sinatra- oder Tony-Bennett-Evergreens zum Besten gab. Tja, aber was sind die schon gegen "Michaela"?

19. März 2008