Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8493

Berlin (queer.de) - Die Alben der einschlägig bekannten jamaikanischen Hass-Musiker Bounty Killer, Capleton, TOK, Beenie Man, Vybz Kartel, Sizzla und andere sind in Deutschland frei erhältlich, so auch bei Amazon.de. Darauf hat heute der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck hingewiesen. In einigen Songs auf den erhältlichen Alben wird offen zum Erschießen und Verbrennen von Schwulen aufgerufen.

"Soweit auf den CDs auch Songs mit Aufrufen zu Gewalt und Morden an Homosexuellen enthalten sind, ist das Verbreiten dieser Tonträger eine strafbare Handlung nach den Paragrafen 111, 130 StGB. Ich habe Strafanzeige gegen die Verbreitung dieser Tonträger gestellt und Amazon.de aufgefordert, Hasssänger ganz aus ihrem Programm zu nehmen", sagte Beck: Wer Hass verbreite, solle damit in Deutschland kein Geld verdienen. "Das gilt für Reggaesänger aus Jamaika wie rechtsextremistische Neonazi-Bands oder bestimmte deutsche Rapper." (pm)



15 Kommentare

#1 TimmAnonym
  • 27.03.2008, 15:13h
  • Bravo!!

    Nazibands dürfen nicht verkauft werden, dann sehe ich keinen Grund, warum das nicht auch für hasspredigende Reggaesänger gelten sollte!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hwAnonym
  • 27.03.2008, 16:18h
  • trittbrett kauch vs. frontschwein beck ?

    eindeutig pro beck !!!

    ja, habe ich mitgekommen.

    bertelsmann verkauft übrigens zigmillionenfach hass-schriften:

    Bertelsmann: Neuer Herold des Endzeit-Wahns

    Der Mega-Konzern setzt immer mehr auf Publikationen der Christlichen Rechten

    www.iivs.de/~iivs01311/H.Krieg/Bertelsmann.htm

    John McCain liess Anfang März übrigens verkünden, er sei stolz, dass der ihn unterstützende Pastor John Hagee “tausenden Menschen spirituelle Weisungen” gebe und sich “für die Freiheit des Staates Israel” einsetze.

    Hagee geht von einem Ende der Welt in den nächsten 20 Jahren und einem Einmarsch von 200 Millionen Chinesen im Irak aus, Wladimir Putin werde eine Verschwörung mit sämtlichen arabischen Staaten gegen Israel leiten, wo dann Armageddon stattfinden werde.

    Ausserdem fordert Hagee, den McCain selbst um Unterstützung gebeten hat, einen Atomangriff auf den Iran, gilt als Wortführer des sogenannten “christlichen Zionismus”, bezeichnet die katholische Kirche als “grosse Hure” und “Kult” der sich mit Adolf Hitler für die Auslöschung aller Juden verschworen habe, warnte im Falle einer nicht bedingungslosen Unterstützung der Olmert-Regierung vor einem “Blutbad” in den USA und glaubt dass der Hurrikane Katrina eine Strafe Gottes für die Gay Parade von New Orleans war.

    Mehr Hass geht eigentlich kaum.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ManuelAnonym
  • 27.03.2008, 17:49h
  • Sorry, aber in diesem Fall fährt Michael Kauch kein Trittbrett. Die Community in Dortmund hat ihn am Wochenanfang um Unterstützung gegen das geplante Sizzla-Konzert in Dortmund gebeten. Gestern schon lag seine Stellungnahme vor, die allerdings erst heute -zeitlgeich mit der von Volker Beck- veröffentlicht wurde. Das war ein Zufall.
    Ansonsten finde ich es auch eher unpassend, Beck als Frontschwein zu bezeichnen. Es ist doch gut, wenn zwei Bundestagsabgeordnete sich über Parteigrenzen hinweg für dieselbe (gute!) Sache einsetzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 hwAnonym
  • 27.03.2008, 19:23h
  • @ manuel

    Frontschwein:

    Der Begriff leitet sich wohl von dem Vergleich Schweinen, die im Dreck wühlen, ab. Sie war eher als eine Art Ehrbezeugung für altgediente Soldaten im direkten Fronteinsatz gebräuchlich.

    Ich dachte, weil viele im Grünen sind, also im Grunewald oder in Uniform, wäre das jetzt passend.
    Das war nicht abwertend gemeint.

    www.angelika-beer.de/index.php?/s,2,4,46,66/o,article,390/
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SaschaAnonym
  • 27.03.2008, 19:32h
  • @Manuel:

    Es stellt sich nur die Frage, wer diese Positionen wirklich GLAUBWÜRDIG vertreten kann.

    Jemand, dessen Partei überall dort, wo sie in der Verantwortung ist, die homofeindliche Politik der CDU unterstützt und die bis jetzt immer, wenn es darauf ankam, gegen gesellschaftlichen Fortschritt gestimmt hat (zuletzt beim AGG), sollte sich da eher zurückhalten.

    Auf solche Möchte-gern-Liberale und billige Opportunisten können wir gut und gern verzichten.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 stromboliProfil
  • 27.03.2008, 21:39hberlin
  • HW, dem frontschwein wird eine noch frühere bedeutung zugeschrieben:
    Man verwendete abrichtbare tiere, wie hunde und schweine im (teils unterirdischen )stollenbereich der fronten, zum aufspüren feindlicher truppen und eigener verwundeter. Hunde wurden zusätzlich auch als meldegänger verwendet. Erst der hohe verlust, gepaart mit der gefühligkeit gegenüber des menschen besten freund, schafte hier iene änderung und den einsatz von schweinen. Mit aufkommen der selbstauslösenden minen, schickte man schweine in das vermutete minenfeld um schneissen zu schlagen! Die verluste an tieren waren immens, aber was gefunden wurde , wurde verzehrt!
    Hier entsteht auch der spruch vom frontschwein: die angriffsspitzen der menschlichen masse wurde ähnlich wie die der schweine , rücksichtslos in die schlacht getrieben; entsprechend die verlusste. Menschen starben wie schweine!

    Diese praxis wir ja übrigens auch heute modifiziert fortgesetzt: soldaten werfen süßigkeiten und essen in unbekanntes terrain, wo sie minen vermuten, und warten ab , ob heimiche kinder sich die süßigkeiten holen oder nicht. Erst wenn die kinder sich ihre sachen geholt, gilt das gebiet als minenfrei.
    Schriftlich niedergelegter bericht eines deutschen ISAF soldaten in afghanistan!
    Für unsere freiheit ist uns kein preis zu hoch...

    Zu amazon: wie ebay und andere internethändler, kennt die ware keine moral! Wie soll da der händler moral aufbieten?!
    Da kann, wird alles verkauft und gekauft das sich anbietet. Aber wir müssen uns ja auch selbst fragen: wie halten wirs mit unserer moral , wenn ich unter anderem waren kaufe, gefertigt von kinderhänden die in regelrechten "konzentrationslagern" für uns, unsere geiz ist geil ware herstellen! Und ob hier markenklau betrieben wird , oder es mir nur um das billige sonderangebot bei KID und anderen 99cent diskountern geht, es ist eine riesen sauerei!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HartmutAnonym
  • 27.03.2008, 22:50h
  • Als es um Boshido ging, hat ein anderer Grüner Bundestagsabgeordneten diesen unterstützt.

    Wenn Herr Beck immer so konsequent wäre, wie er sich allzu gerne zu verkaufen versucht...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 ThomasAnonym
  • 27.03.2008, 23:47h
  • Und wieder ziehe ich meinen Hut vor Volker Beck!!!
    Dieser Mann ist der EINZIGE Politiker der sich wirklich und ehrlich für unsere Belange einsetzt und sich dabei schlagen lässt wie beim CSD in Moskau oder angeifern lässt wie in Polen.
    Meine ABSOLUTE HOCHACHTUNG!
    Solche Politker gibt es nicht mehr viele!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 gerdAnonym
  • 28.03.2008, 05:38h
  • Ganz klar müssen solche Tonträger, die zu Gewalt aufrufen, vom Markt genommen werden. Solche Tonträger fallen unter §§ 111, 130 StGB.

    Daher ist es sehr konsequent, wenn entsprechende Medienunternehmen reagieren und solche Tonträger nicht länger verkaufen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 konskiAnonym