Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8527

München (queer.de) - Auf dem Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz in München soll spätestens am 1. Mai 2008 der erste schwule Maibaum der Welt stehen. Bereits 2006 hatte sich der örtliche Bezirksausschuss Ludwigs-/Isarvorstadt auf Initiative der Rosa Liste und mit Stimmen der CSU-Vertreter für das Projekt starkgemacht. In diesem Jahr soll es nun tatsächlich realisiert werden.

Der fast 14 Meter hohe, traditionell bayerische Maibaum mit Krone soll für die Buntheit des Viertels zwischen Glockenbach und Gärtnerplatz stehen. Als Träger tritt das Schwule Kommunikations- und Kulturzentrum "Sub" auf, gestiftet wurde der Baum vom Gay-Hotel "Deutschen Eiche", zu dem auch eine beliebte Münchner Szenesauna gehört.

Einem alten Brauch folgend soll auch der schwule Maibaum alljährlich um mehrere Quersprossen wachsen, bis er nach vier bis sechs Jahren erneuert wird. Dabei soll es nicht nur um homosexuelle Themen gehen – dafür sind zwei Quersprossen vorgesehen – sondern auch um Brauchtum, Kunst, Jugend und Ausländer. Die ersten beiden Bildmotive des Maibaums sollen durch den Künstler Robert C. Rore gestaltet werden, die darauffolgenden Sprossen zum Thema Lesben und Schwule von Michael Borio.

Eingeweiht werden soll die "Glockenbach-Prangstange" am 1. Mai mit einem großen Fest. Auftreten sollen dabei nach einer Information des "Sub" u.a. die Schwuhplattler, der schwule Bezirksbürgermeister Alexander Miklosy von der Rosa Liste wird eine Rede halten, und Löwenbräu hat 1.000 Liter Freibier spendiert. (cw)



Farbanschlag auf schwulen Maibaum

Unbekannte verunstalten den ersten schwulen Maibaum in München. Das Sub hat bereits Strafanzeige gestellt.
#1 seb1983
  • 02.04.2008, 20:26h
  • Hmmm ist das jetzt toll weil es nach schwulen Bäckern und schwulen Friseuren nur auch schwule Maibäume gibt oder ist das wieder so ne Anbiederung und heteronormativ??

    Saaaaaaaschi wir brauchen die unanfechtbare Homowahrheit
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PoldiAnonym
  • 02.04.2008, 23:41h
  • der sascha ist auf dienstreise. ihm wird gerade das erste schwule bundesverdienstkreuz überreicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 alexMucAnonym
  • 03.04.2008, 12:22h
  • "Dabei soll es nicht nur um homosexuelle Themen gehen – dafür sind zwei Quersprossen vorgesehen – sondern auch um Brauchtum, Kunst, Jugend und Ausländer". Also schwuler Maibaum ist vielleicht etwas weit hergeholt, aber es ist toll.
    Allerdings finde ich bay. Tradition richtig schön urig. Bin vor 2 Jahren mit sehr gemischten Gefühlen von Berlin nach München gezogen. Hatte es satt, ständig aufs Amt rennen zu müssen. Und Friseur oder Kellner bin leider nicht. Jetzt möchte ich dort nicht mehr weg. Unter anderem, wegen der Gemütlichkeit ,Tradition , Freizeit und des sicheren Jobs. Und die "Motz-Strassen-Party-Phase", also von einem Darkroom in den Anderen zu stolpern, bringt ja auch nichts auf Dauer.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 jochenAnonym
  • 03.04.2008, 12:28h
  • umso mehr die "normal-bevölkerung" von uns mitbekommt, ..und je mehr wir uns im alltag "zeigen", desto weniger können falsche vorurteile gedeihen.

    ziel ist es doch gegen immernoch falsch vorhandenen biildern von schwulen und lesben ,die wirklichkeit zu zeigen,

    .. dass "wir" eben auch nur ganz normale menschen mit stärken und fehlern sind.

    wenn wir aufhören uns zu zeigen, werden die vorurteile wieder grösser werden,

    es ist ein irrtum zu denken wir hätten schon einen "normal"-zustand erreicht wo gleichberechtigung herrscht.

    sicher gibt es bereiche wo wir wirklich gleichberechtigt sind.. aber es wäre fatal zu glauben das wäre ein unabänderlicher status. !!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RemoAnonym
#6 alfAnonym
#7 stromboliProfil
  • 04.04.2008, 11:19hberlin
  • seb,poldi, beim werfen mit steinen sollte man immer darauf achten... das diese "argumente", einem meist selbst auf die füße fallen...
    sollten wir jetzt auch den pour le mérite für hämisches nachtreten verleihen ??
    Ordensträger unter sich!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Onkel HelmuthAnonym
  • 05.04.2008, 19:53h
  • stromboli
    "Über das Missgeschick eines Menschen spottet man nicht. Deine Tante Hedwig und ich sind heitere Menschen und wenn es einen Anlass gibt, schmunzele ich gern einmal!", (aus papa ante portas)
  • Antworten » | Direktlink »