Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8561

Kuala Lumpur (queer.de) - In Malaysia hagelt es Proteste gegen eine neue Zahnpasta-Marke. Der Name "Oral-Me" habe eine pornographische Mitbedeutung, schimpfen Konservative und Islamisten.

"So etwas sollte nicht erlaubt werden", zitierte die "New Straits Times" den Mitarbeiter der "Consumers Association of Penang", Hatijah Hashim. Für ihn sei es völlig unverständlich, wie es zur Zulassung dieser Marke gekommen sei.

"Ich bin geschockt. Solche Worte findet man normalerweise auf einem Scherzartikel", empörte sich auch Werbefachmann Martin Voon aus Kuala Lumpur. Englischlehrer Kieran Sharkey aus Sabah sorgt sich vor allem um die Jugendlichen: "Ich fühle, dass sie den Namen falsch interpretieren können."

"Oral-me"-Hersteller Kulim aus dem malaysischen Bundesstaat Kedah äußerte sich bislang nicht zu den Vorwürfen. Sein größter Mitbewerber, die Pro Dental B Corporation, gab sich hingegen gelassen: "Der Name sagt doch nur, dass es ein orales Produkt ist", so deren Geschäftsführer Sunny Saw. (cw)



#1 tim-ChrisAnonym
  • 09.04.2008, 12:07h
  • So lange das Produkt nicht "Anal-Me", "Vaginal-Me", "Fuck-Me" oder "Leck-Mi" heißt, ist es seiner Bestimmung nach doch durchaus korrekt.

    Aber mal ernsthaft: Das ist genauso bescheuert als wenn jetzt jemand auf die Idee käme "Nimm 2" zu verbieten, weil der Name den Kunden, vor allem aber die Kinder und Jugend zur Orgie oder gar (noch extremer) zum Gang Bang verführen könnte.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 09.04.2008, 14:19h
  • Und mal wieder kann der "dekadente und moralisch verkommene" Europäer nur mit dem Kopf schütteln...

    Mein Klopapier ist jetzt übrigens mit "Kashmier-Extrakt", ich erwarte Proteste aus Indien und Pakisten, bald brennen wohl Dixis...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 sh4dAnonym
  • 09.04.2008, 14:33h
  • Herrlich, also ich wuerde mir das Produkt sofort kaufen.
    ist mal etwas anderes als oral b

    Naja, aber ist ja klar dass sich die konservativen ueberschlagen. :- ))
  • Antworten » | Direktlink »
#4 wolfAnonym
  • 09.04.2008, 15:54h
  • dachte eigentlich bis jetzt in kuala lumpur hätte man andere probleme, jetzt ist auch noch die landesdsprache englisch ?
    merkwürdig ?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 hwAnonym
#6 LukeAnonym
  • 09.04.2008, 18:57h
  • Wenn man es genau nimmt und unsere gute ORAL B mal englisch ausgesprochen laut vor sich hin sagt, was kommt da wohl raus? Genau, eine Zahnpasta die Spaß mit Menschen beiderlei Geschlechts verspricht. Dann wäre da noch das in der Apotheke erhältliche ORAL-HYGIENE-SET. Ein unerlässliches Utensil für unsere Fetisch-Freunde. Erhältlich in scharfem Mint oder geilem Eukalyptus. Bei meinem Zahnarzt las ich kürzlich den Begriff ORAL POINT. Keine Ahnung, was das ist, aber als ich fragen wollte, wurden mir gerade einige orale Behandlungen verpasst. Aber ich könnte mir denken, das es der ultimative Gegenpart zum G-Punkt ist, wer weiß, wer weiß.

    Ich bin auch dafür, dass wir alle zweifelhaften Begriffe aus dem Sprachgebrauch verbannen. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder unbedacht solche Begriffe wie SERVICE POINT, ROHRVERSTOPFUNG oder SACKGASSE benutzt. Unsere Jugend könnte pornographische Gedanken hegen, wenn diese Begriffe weiter in unserem Sprachgebrauch gegenwärtig sind.

    Wie gut, dass die Menschheit keine anderen Probleme hat, damit endlich diese wichtigen Thema wieder in den Lebensmittelpunkt gerückt werden können. (Achtung Satire)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Tim-ChrisAnonym
#8 stromboliProfil
  • 11.04.2008, 09:24hberlin
  • dr. sommer,
    mein freund und ich betreiben seit jahren oral b pflege. Nun will er abwechslung in unser pflegeleben bringen, kann man die pasta auch anal anwenden zur pflege und lassen sich neue erfahrungen abgewinnen?
    Beim probieren, brannte die paste ein wenig, aber man gewöhnt sich ja an vieles... ;der minzgeschmack an dieser stelle hat jedoch was überraschendes an sich!
    für sachdienliche ratschläge wären wir sehr verbunden
    ein ratloses freundespaar in lebenskrise...
    p.s.: kann man damit auch fußpilz behandeln oder soll ich es weiter mit spucke versuchen??
  • Antworten » | Direktlink »
#9 BjörnAnonym
  • 12.04.2008, 03:18h
  • Ich find das gut: Durch solche Sachen werden Konservative und andere Deppen davon abgehalten, an anderen Stellen beträchtlich mehr Schaden anzurichten. Man sollte ihnen wöchenlich irgendsowas zum Spielen hinwerfen.
  • Antworten » | Direktlink »