Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8648

Berlin (queer.de) - Am vergangenen Samstag flog der 16-jährige Benjamin Herd aus der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Immerhin schaffte er es bis auf Platz 6. Jetzt will der "kleine Checker" zum Rapper werden. Deshalb hat er sich mit Bushido getroffen, berichtet das Online-Magazin laut.de.

Die beiden trafen in den Räumen von Bushidos Label "Ersguterjunge" zusammen und tauschten dort E-Mail-Adressen aus. Ob es zu einer Zusammenarbeit kommen wird, ist bislang nicht bekannt. Bushido ist in der schwulen Community sehr umstritten, da er sich wiederholt gegen Homosexualität gewandt habe. Schwulsein sei in seinen Augen "nicht normal".

Benjamin Herd dagegen brach während eines seiner Auftritte eine Lanze für Toleranz. Er habe homosexuelle Freunde und "habe nichts gegen Schwule". (cw)



11 Kommentare

#1 wolfAnonym
#2 ChrisAnonym
  • 25.04.2008, 20:56h
  • Schule? Benny weiß doch wie alles im Showgeschäft abläuft und muss nicht mehr in die Schule. Und in ein paar Monaten zahlen wir Transferleistungen dann für das kleine Bennileinchen. Die Redaktion muss ja wirklich einen Narren an dem Bennileinchen (schwule Kleidung hat er ja an) gefressen haben ...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ThomasAnonym
  • 25.04.2008, 22:46h
  • Das ist aber nett! Da bin ich doch froh!
    Lieber Benny ... ich habe heterosexuelle Freunde und auch nix gegen Heteras/Heteros ... (im Grunde genommen ...an und für sich .... eigentlich....
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LukeAnonym
  • 26.04.2008, 18:49h
  • Wow, da werd ich glatt zum BILD-Texter:

    KLEINER DUMMER JUNGE TRIFFT AUF GROSSEN VOLLIDIOTEN!!!

    Wenn das keine Traumpaarung ist. Die beiden haben so viel gemein. Beide wissen nicht wovon sie reden, haben keine Ahnung von Musik, sind vollkommen talentfrei und schaffen es trotzdem in die Medien. Muss man eigentlich in Deutschland ohne Hirn geboren werden, um erfolgreich zu sein? Ich meine, wie erklärt man sich solche Typen wie Bohlen, Herd, Bushido oder wie diese Hirnakrobaten sonst noch heißen. Das wäre doch mal eine Frage an die Wissenschaft. Das einzige, was mich wirklich beruhigt ist, dass man von Benjamin Herd aller Wahrscheinlichkeit in 2 Monaten nichts mehr hört, wie von den meisten DSDS-Kandidaten. Diese Show, die Einweg-Superstars am laufenden Band produziert, ist schließlich für ihre Qualität bekannt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KinskiLebtAnonym
  • 28.04.2008, 00:52h
  • Queer.de wäre gut beraten, z.B. mal etwas ausführlicher über "Ich Tarzan, Du Jane" (Sat1) oder sogar die Gottschalk- Musical-Show im ZDF zu berichten, denn: dort gibt/gab es weitaus attraktivere Männer, die noch dazu singen können. Und hier? Dauernd irgendwelche News von einem minderjährigen (heterosexuellen) Kiddi, welches noch dazu mangels Talent rausgewählt wurde, bei dem aber jeder noch so nichtssagende Spruch zitiert wird. "Ich hab nichts gegen Schwule". Na toll. Echt nervtötend langsam...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RabaukeAnonym
  • 28.04.2008, 10:10h
  • @Luke

    besser kann man es nicht in Worte, Zahlen und Fakten fassen. Ich schließe mich, ohne weitere Kommentare an.
    Sehr gut geschrieben!!!!

    Lieben Gruß Rabauke
  • Antworten » | Direktlink »
#7 queerdenkerAnonym
  • 28.04.2008, 10:24h
  • sagt mal, ist nicht "buschido" und "DSDS" eher etwas für kleine dumme Tussies, die sich dann schon ausmahlen, wie sie mit dem "Star" am poppen sind und sonstige, geistig-mindebemittelte Personen, die dank früher Auslese im Deutschen Bildungssystem eher mehr als weniger werden?

    Das ist dann für mich immer so, wie diese Vollprolls, die man in der Straßenbahn trifft und die dann irgendwelches gestig-primitives "Liedgut" mit ihren Dudelhandys, sorry, Schwanzverlängerungen dudeln.

    Müssen wir uns(die schwulen) auf derart dünnbrettbohrer-, Primitivniveau herablassen?
  • Antworten » | Direktlink »
#8 DamienAnonym
  • 29.04.2008, 09:32h
  • @ queerdenker:
    "ist nicht "buschido" und "DSDS" eher etwas für kleine dumme Tussies, die sich dann schon ausmahlen, wie sie mit dem "Star" am poppen sind und sonstige, geistig-mindebemittelte Personen, die dank früher Auslese im Deutschen Bildungssystem eher mehr als weniger werden?"

    wollen wir wetten, ob der Anteil kleiner dummer schwuchteln unter den konsumenten dieser formate nicht höher ist als der der "tussis"? by the way, wer im glashaus sitzt, sollte nicht mit steinchen werfen: "malen" schreibt man immer noch ohne "h". braucht man aber "eher mehr" bildung für...

    "diese Vollprolls, die man in der Straßenbahn trifft und die dann irgendwelches gestig-primitives "Liedgut" mit ihren Dudelhandys, sorry, Schwanzverlängerungen dudeln."

    ein glück, dass schwulis von natur aus über lange dödel verfügen und so ein primitives verhalten nicht nötig haben.

    "Müssen wir uns(die schwulen) auf derart dünnbrettbohrer-, Primitivniveau herablassen?"

    tja...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 DamienAnonym
#10 handwerkerszAnonym