Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?872

Nach "Ich bin ein Star" hat sich RTL eine neue Show ausgedacht, in der sich Prominente und Semi-Prominente blamieren können. "Star Duell" heißt die Sendung – nicht zu verwechseln mit "Star Search" im Konkurrenzkanal Sat1. Im "Duell" treten zehn "Stars" gegeneinander an, diesmal aber nicht im Kampf gegen die Langeweile im Dschungel, sondern in einem Gesangswettstreit. Moderieren wird Dschungel-Domina Sonja Zietlow, diesmal aber ohne Wonneproppen Dirk Bach.

Neben obskuren TV-Neulingen wie Lucas Cordalis (Sohn von "Dschungelkönig" Costa) und GZSZ-Darsteller Dominic Boeer trällern unter anderem "Superstar"-Moderatorin Michelle Hunziker und Trash-Ikone Verona Feldbusch ihre Liedchen. Auch Drag Queen Olivia Jones (Bild links) ist mit von der Partie. Die samt Stöckelschuhen über zwei Meter große Hünin setzt sich sonst als Trecker-Fahrerin auf diversen CSDs und parteilose Hamburger Lokalpolitikerin in Szene. Bei den Bürgerschaftswahlen in der Hansestadt Ende Februar ließ sie mit 4.400 Stimmen immerhin die ehemalige Schill-Partei hinter sich. In der Auftaktssendung wird sie ein Lied von Britney Spears interpretieren.

"Die Anforderungen sind hart", verspricht der RTL-Pressetext. Vor jeder Show werden die Kandidaten von einem Expertenteam geschult. Da die meisten noch nicht mit dem Singsang in Berührung gekommen sind, stehen Gesangsunterricht und Choreografie auf dem Stundenplan. Der "krönende Abschluss" ist dann der Auftritt in der TV-Show. Die Zuschauer entscheiden via kostenpflichtiger TED-Nummern nach jeder Sendung, wer das nächste Mal wieder kommen darf – und wer rausfliegt.

Für den Extra-Zickenfaktor sorgt einmal mehr Daniel Küblböck. Frisch aus dem Hospital entlassen, sitzt er mit seiner "Ich bin ein Star"-Kollegin Caroline Beil in der Jury. Die hatte im Dschungel nicht ganz unzutreffend gesagt, Daniel befinde sich "auf dem absteigenden Ast". Das kann der Bayer natürlich nicht auf sich sitzen lassen: "Das kann ich ihr nicht verzeihen", schnaubt der 18-Jährige ins Mikrofon eines "Bild am Sonntag"-Reporters. "Seit dem Dschungel-Auszug habe ich nicht mehr mit ihr gesprochen, und ich habe auch keinen Bock dazu. Ich hoffe, dass Caroline in der Jury-Runde weit von mir weg sitzt".

Auch die Sat1-Show "Star Search" geht wieder auf Sendung. Hier treten bislang weitgehend unbekannte Kandidaten in verschiedenen Kategorien gegeneinander an. Aus schwuler Sicht interessant: Der Kölner Sascha Korf (Bild rechts), der bereits in "Nightwash" und im "Quatsch Comedy Club" zu sehen war, tritt gegen 15 Mitbewerber in der Sparte "Comedy" auf. Korf hatte als "Anette Küpersbusch" zum "Grand Prix Colonia Song Contest" bereits auf sich aufmerksam gemacht. Was für die Augen gibt's im Model-Wettbewerb – dieses Jahr treten auch Jungs auf (siehe Galerie). Moderieren wird Kukident-Lächler Kai Pflaume, in der Jury sitzen wieder Alexandra Kamp, Jeanette Biedermann und Hugo-Egon Balder. Für Schwung in der Auftaktsendung am Donnerstag sorgt Gasjurorin Hella von Sinnen. (dk)

Star Duell, Mi. (14. April), 20:15 Uhr, dann immer samstags, 21:15 Uhr, RTL.
Star Search 2, ab Do. (15. April), 20:15 Uhr, täglich, Sat1.

14. April 2004, 14:38 Uhr



#1 SeanPaulAnonym
  • 19.06.2004, 13:30h
  • Oh my gosh. I can't believe how fukin hot the germans are....look at those Galerie pics... I am toatally freaking out. Look at that guys abs and muscles ..wow .. I am damn impressed.
    You guys are awesome, I want all of ya.
    Take care and always be save!
    Love, Sean Paul
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SeanPaulAnonym
  • 19.06.2004, 13:30h
  • Oh my gosh. I can't believe how fukin hot the germans are....look at those Galerie pics... I am toatally freaking out. Look at that guys abs and muscles ..wow .. I am damn impressed.
    You guys are awesome, I want all of ya.
    Take care and always be save!
    Love, Sean Paul
  • Antworten » | Direktlink »