Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8725
  • 11. Mai 2008, noch kein Kommentar

Ein australischer Professor gründete das Thai Queer Resources Center (TQRC) in Bangkok.

Von Anne Richter

Wer schon einmal in Thailand gewesen ist, weiß wie bunt und vielfältig die dortige Community aussieht. Neben hübschen Ladyboys und schnuckeligen Jungs gehören zur Szene auch zahlreiche, teils mehrsprachige Magazine, Bücher mit queeren Themen und immer wieder spannende Filme. Während in vielen anderen Ländern die Communities längst Archive über ihre bewegte Geschichte angelegt haben, um für die kommenden Generationen zu dokumentieren, wie das schwule, lesbische oder Tranny-Leben in früheren Zeiten ausgesehen hat und wie hart man für Rechte kämpfen musste, steht Thailand auf diesem Gebiet noch am Anfang. Das Thai Queer Resources Centre (TQRC) soll das nun ändern.

Die Idee, ein Archiv für Materialien von der und über die Community zu erstellen, stammt von Peter Jackson, einem australischen Professor für pazifische und asiatische Geschichte an der Australian National University. Jackson fing bei seiner ersten Forschungsreise nach Thailand im Jahr 1982 an, Material für und über Schwule, Lesben und Transgender zu sammeln. Heute besitzt er mit rund 300 Büchern und 2000 Magazinen aus der Zeit seit den 80er Jahren die wohl größte Sammlung von Veröffentlichungen zu homosexuellen Themen in thailändischer Sprache.

Als Jackson feststellte, dass keine offizielle Bibliothek in Thailand dieses Material sammelt und die Polizei, gerade unter der Regierung von Thaksin Shinawatra, Veröffentlichungen mit queeren Inhalten konfiszierte und zerstörte, fasste er den Entschluss, das TQRC zu gründen. Wenn jetzt Privatpersonen, Akademiker und thailändische Schwulen-, Lesben- und Transgenderorganisationen nicht zusammenarbeiteten, könnten wichtige historische Aufzeichnungen für immer verloren gehen, so Jackson. Dieses Material sei aber notwendig, um die Geschichte der thailändischen Community nachvollziehen und verstehen zu können. Es soll sowohl zur Forschung dienen als auch zur Aufklärung für Bevölkerungsgruppen, die Homosexuellen mit Vorurteilen gegenübertreten.

Das TQRC sammelt daher alle Arten von Veröffentlichungen, egal ob Bücher, Magazine, Zeitungsartikel, Filme oder Fotos: alle Materialien, die das Leben von Schwulen, Lesben und Transgendern dokumentieren, sollen zusammengetragen und katalogisiert werden. Noch steht das Projekt am Anfang. Da es keine bestehenden Archive gibt, ruft das TQRS Privatpersonen dazu auf, ihre persönlichen Stücke abzugeben. Wenn genug Material zusammengetragen ist, soll ein fester Standort für die Sammlung gesucht werden.