Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?8726
  • 11. Mai 2008, noch kein Kommentar

Kunst und Kulinarik aus Down Under in der neuen gayfriendly Vier-Sterne-Unterkunft in Berlin-Mitte

Von Carsten Weidemann

Das neue Adina Apartment Hotel Berlin, das erst im Dezember 2007 an der Krausenstraße direkt in Mitte eröffnete, bereichert die Hauptstadt mit Kunst und Kulinarik aus Down Under, denn es ist das erste australische Hotel in Deutschland.

Die Location könnte zentraler nicht sein: Der Potsdamer Platz, an dem auch jährlich die CSD-Parade vorüberzieht, liegt in Laufdistanz. Viele Clubs, der Checkpoint Charly, der Gendarmenmarkt oder die Friedrichstraße sind ebenfalls nur wenige Gehminuten entfernt.

Das australische Vier-Sterne-Haus verfügt über 127 behagliche Ein- bis Zweizimmer-Apartments und Studios mit Küche oder Kitchenette, deren Wände kunstvolle Bilder der Aborigines zieren. Auch in der gemütlichen Lobby mit knisterndem Kamin finden Gäste liebevoll ausgesuchte Details, die an den fünften Kontinent erinnern. Und die fünf Konferenzräume, die für bis zu 100 Personen geeignet sind, wurden alle nach australischen Hauptstädten benannt.

Im Restaurant "Kantine" stehen Genießern rund 16 verschiedene, offene Weine aus ganz Australien zur Wahl. Auf dem Menü finden sich internationale Gerichte gebratener Thunfisch in knuspriger Sesamkruste oder glasierte Entenbrust, aber natürlich auch ein großer Aussi Burger à la Bill Granger.

In den Zimmern können Adina-Gäste jederzeit über LAN-Kabel oder W-Lan ins Internet. Zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehören auch ein Fitnessstudio, ein Pool und eine Sauna im Tiefgeschoss. Für Selbstversorger liegt ein Lidl-Supermarkt gleich um die Ecke.

Eine Nacht im neuen Adina Apartment Hotel Berlin kann ab 101,50 Euro gebucht werden, das reichhaltige Frühstücksbuffet kostet zusätzlich 16,50 Euro pro Person.